Epic Games - Bleszinski nennt Hacking ein großes Problem

Maurice Urban
3

In der letzten Zeit konnte man sich vor Hackerangriffen kaum retten. Egal ob Spiele oder große Firmen – so gut wie alles wurde bereits Opfer von Hackern. Auch Epic Games hat vor kurzem Erfahrungen damit gemacht und Cliff Bleszinski scheint nicht gerade angetan zu sein.

Epic Games - Bleszinski nennt Hacking ein großes Problem

Der Design Director von Gears of War 3 bezeichnet Hacking in einem Interview jetzt nämlich als großes Problem und beängstigend. In Bezug auf den PSN Hack meint Bleszinski:

“Es war verdammt Scheiße! Ich denke der Umgang mit Hackern ist eine sehr empfindliche Sache, denn wenn man die falsche Hackergruppe verärgert gelangen sie an dein Zeug und machen dich fertig. Es ist einfach eine Schande. Es kostete sie Unmengen an Geld, ich kenne Entwickler die deswegen ihre Betas nicht veröffentlichen konnten. Ich meine, es war ein großes Problem. Also ist es ziemlich beängstigend als Entwickler.”

Bleszinski stellt dabei die Leistung von Microsoft positiv hervor, welche die Kinect-Hacker eher unterstützen würden. Vor zwei Wochen wurde Epic Games übrigens selbst angegriffen, die Website und das Forum des Entwicklers wurden gehackt.

Weitere Themen: Tappy Chicken, Gears of War 3 Demo, Unreal Engine 4, Epic Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz