Epic Games: Rechnet mit Verdopplung der Entwicklungskosten

von

Epic Games besitzt mit der Unreal Engine eines der am häufigsten verwendeten Entwicklungstools und natürlich macht man sich auch über Next-Gen Gedanken. Tim Sweeney rechnet so mit deutlich höheren Entwicklungskosten.

Epic Games: Rechnet mit Verdopplung der Entwicklungskosten

Chief Technology Adviser Sweeney meinte auf einer Konferenz in Montreal, dass sich die Kosten für Next-Gen Entwicklung voraussichtlich verdoppeln werden. Lediglich durch die effizientere Nutzung der Tools könne man Verhindern, dass sich die Budgets nicht sogar verfünffachen.

“Wir waren besorgt, dass sich die Kosten in der nächsten Generation um den Faktor drei, vier oder sogar fünf erhöhen würden. Und für uns war dies natürlich nicht akzeptabel. (…) Wenn ein Spieler zwischen AAA free-to-play Games 60$ Retail-Games wählen muss, dann werden free-to-play Spiele wahrscheinlich gewinnen. Wir müssen auf diesen Trend achten und Spiele bauen, die Monetarisierung haben und sicher gegen Piraterie sind.”

Take-Two CEO Strauss Zelnick meinte vor kurzem noch, dass er in der nächsten Generation nicht mit höheren Entwicklungskosten rechne.

Via: GI

Weitere Themen: Unreal Engine 4, Gears of War 3 Demo, Epic Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz