Facebook - Apps geben Nutzerdaten weiter

Leserbeitrag
2

Das soziale Netzwerk Facebook musste sich in den vergangenen Wochen immer wieder neuen Datenschutz-Skandalen stellen. Nun will das Wall Street Journal einen neuen Skandal entdeckt haben. So soll das Social-Network private Daten von Nutzern diverser Applikationen an externe Unternehmen weitergeben. Auch solche, die normalerweise aufgrund der Datenschutz-Einstellungen privat bleiben sollten. Getestet wurden von der Zeitung 10 Apps. Darunter auch Farmville, welches von rund 60 Millionen Menschen genutzt wird.

Bei Nachforschungen des Wall Street Journals fanden die Reporter heraus, dass die Firma

RapLeaf, eine der Firmen, die Facebook-Daten erhalten haben soll, die Daten mit ihren hauseigenen koppelte und das Gesamt-Paket dann weiterverkauft habe. Auf Nachfrage erklärte ein RapLeaf-Sprecher, dass es sich hierbei um ein Versehen gehandelt habe.

Weitere Themen: Apps, Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz