Facebook: Auf der Suche nach der versteckten iPad App

Leserbeitrag

Hat man ein iPad und will mittels Facebook auf dem Laufenden bleiben gibt es derzeit nur einige inoffizielle Apps oder eben facebook.com. Die Forderung, dass Facebook neben der iPhone auch eine fürs iPad angepasste App herausbringen soll, gibt es daher schon lange – um nicht zu sagen, seitdem es das iPad gibt. Nach diversen Gerüchten, gibt es nun erste handfeste Beweise, wie diese App aussehen wird. Mit ein bisschen Nachhelfen, könnt ihr die App jetzt schon ausprobieren.

Nachdem TechCrunchs MG Siegler über die versteckte iPad app für Facebook berichtet hat, wollen wir natürlich nicht nur Screenshots sehen, sondern die App selbst ausprobieren. Hier erfahrt ihr wie genau das mit wenig Aufwand machbar ist. Ein Jailbreak ist nicht nötig.

Hinweis: Bevor ihr diese Schritten dürchführt solltet ihr sicherheitshalber ein Backup eures iPads anlegen. Die iPad-Oberfläche von Facebook ist nicht offiziell abgesegnet worden und kann daher noch diverse Probleme mit sich bringen!

Zuerst müsst ihr natürlich die Facebook app aus dem App Store auf eurem iPad installiert haben. Sicherheitshalber solltet ihr die App einmal starten, euch einloggen und schauen, ob alles wie gewohnt funktioniert. Aktuell seht ihr nur die verkleinerte iPhone Ansicht. Wenn hier alles klappt schließt ihr die App und beendet sie über die Multitaskingleiste.

Um Dateien auf eurem iPad herunterladen zu können ist ein Programm wie der iPhone Explorer nötig. Einfach installieren und starten. Als nächstes verbindet ihr euer iPad mit dem Rechner. Im iPhone Explorer sollte jetzt das iPad auftauchen. Dort navigiert ihr zu Apps -> Facebook -> Facebook.app. In diesem Ordner gibt’s eine Datei namens info.plist (plist = property list). Diese müssen wir editieren, um die iPad Oberfläche zu aktivieren. Kopiert die Datei daher mittels drag’n’drop auf euren Desktop.

Öffnet die Datei auf eurem Desktop mit Hilfe eines Editors. Apples kostenlose Entwicklungsumgebung Xcode für den Mac bietet einen einfachen Editor für diese Angelegenheiten. Für Windows gibt es unter anderem den plist Editor Pro.

Ganz unten in der Property List gibt es den Eintrag UIDeviceFamily mit standardmäßig nur einem Eintrag (“Item 0″ (Type Number) = 1). Wir brauchen für das iPad einen weiteren Eintrag, mit dem Wert 2 (siehe Screenshot). Die editierte Datei kann jetzt gespeichert und zurück auf’s iPad kopiert werden. Dazu müsst ihr einfach die Datei in den (hoffentlich) noch offenen Facebook Ordner im iPhone Explorer ziehen.

Jetzt könnt ihr die Facebook iPad benutzen. Die letzte Frage, die wir uns stellen: Wann wird Facebook diese Applikation offiziell ankündigen?

Weitere Themen: iPad, Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz