Fristlose Kündigung - durch Facebook-Kommentar

Leserbeitrag

Eine 16-jährige Engländerin wurde am Montag fristlos entlassen, weil sie in ihrem Facebook-Profil ihre Arbeit als langweilig bezeichnete.

Die Kommentare über die Arbeitsstelle und Firma lassen feststellen, dass sie keinen Spaß an ihrer Arbeit finden würde, sowie das zeigt, dass ihre Arbeit ihr nicht gefällt, deshalb sei die fristlose Kündigung entstanden, so der Arbeitgeber in einem Brief.

Nach Aussagen der Jugendlichen hatte sie die Firma jedoch nicht einmal in Bezug damit gebracht, nur dass sie ihre Arbeit langweilig fände, sowie das am Anfang bei diesen Jobs normalerweise sei und versteht nicht warum sie wegen so einer privaten Aussage, von ihrem Ex-Arbeitgeber gekündet worden ist.

In Großbritannien wird dieser Kündigungsgrund immer häufiger, immer mehr Firmen spionieren ihren Mitarbeitern online nach, wobei festgestellt werden muss, dass man normalerweise nicht bis in Kneipen verfolgt wird, um festzustellen ob negativ über die Arbeit gesprochen wird.

Weitere Themen: Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz