Facebook-App: Videos starten bald automatisch mit Ton

Stefan Bubeck

Facebook hat einige neue Videofunktionen für die App vorgestellt, unter anderem auch „Videos in News Feed Start With Sound“ – das bedeutet, der Videoton wird in Zukunft standardmäßig aktiviert. Bisher spielte Facebook Videos im Newsfeed zwar automatisch, aber stumm geschaltet ab.

1.051
Facebook: Neue Videofunktionen

Nach positivem Feedback von ersten Test-Usern hat sich Facebook nun entschieden, die Autoplayfunktion auch um den Sound der abgespielten Videos zu bereichern. Dabei werden die Einstellungen des Smartphones oder Tablets berücksichtigt.

Automatischer Ton in Facebook-Videos lässt sich problemlos deaktivieren

Die neue Funktion wird schrittweise für alle App-User ausgerollt. Wer dann durch seinen Newsfeed scrollt, wird bemerken, dass „Videos zum Leben erwachen“ – so beschreibt es Facebook zumindest. Der Ton wird automatisch ein- und ausgefadet, als würde jemand einen Lautstärkeregler betätigen.

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint – der automatische Videoton ist kein Grund, sich aufzuregen. Zum einen nimmt die App Rücksicht auf Einstellungen des Mobilgeräts: Wenn es auf „lautlos“ gestellt ist, dann bleibt auch die App stumm. Zum anderen kann das Merkmal in den Einstellungen der App manuell deaktiviert werden, ebenso wie es mit Video-Autoplay auch möglich ist.

Facebooks Autoplay von Videos – das ist für manche Nutzer ein praktisches Feature beim Durchscrollen des Newsfeeds, für andere eher eine nervige Angelegenheit. Aber: Offenbar rückt das soziale Netzwerk bewegte Bilder schon seit geraumer Zeit zunehmend in den Fokus, in Folge dieser Strategie ist die Einführung solcher Funktionen naheliegend. Die (technische) Hemmschwelle, sich ein Video anzuschauen, wird so effektiv gesenkt.

Was Facebook über dich weiß und wie du es herausfindest

Neue Facebook Videofunktionen (Februar 2017) im Überblick

Außer der automatisch aktivierten Tonspur gibt es noch weitere Neuerungen:

  • Die Darstellung vertikaler Videos wurde verbessert, sie werden nun im Vollbild gezeigt. Eine Navigationsleiste mit Preview-Bild erleichtert das Scrollen und Durchsuchen der Aufnahme.
  • „Watch-and-Scroll“: Videos lassen sich minimieren. Sie laufen dann im Vordergrund in einem kleinen Fenster, während man sich weiter durch den Newsstream fortbewegt oder sogar die App verlässt.
  • „Video App for TV“: Apple TV, Amazon Fire TV und Samsung Smart TV bekommen eine eigene Facebook-Video-App, die dann in den jeweiligen App-Stores zu finden sein wird. Hier lassen sich „Top-Live-Videos“ und Videos von Freunden betrachten. Zudem man bekommt Empfehlungen basierend auf dem persönlichen Profil.

Quelle: Facebook

Weitere Themen: Facebook APK, Facebook für iPhone und iPad, Facebook , Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA TECH