Facebook-Doku: "Milliardengeschäft Freundschaft" (ARD) jetzt online sehen

Peer Göbel

Private Daten als Währung – eine Doku über Facebook geht dem Geschäftsmodell des Netzwerk-Giganten auf die Spur. “Milliardengeschäft Freundschaft” beleuchtet aber auch die sozialen Komponenten und lässt neben Analysten und Zuckerberg himself auch die Nutzer zu Wort kommen. Die ARD-Doku lief gestern Abend im Ersten und kann nun komplett hier angesehen werden.

Facebook-Doku: "Milliardengeschäft Freundschaft" (ARD) jetzt online sehen

Der angekündigte Börsengang von Facebook wird nicht nur Mark Zuckerberg zum Milliardär machen, auch die Welt der Anleger wittert ein neues El Dorado. Kein Wunder – streckt das soziale Netzwerk mit rund 850 Millionen Nutzern weltweit seine Verzweigungen nicht nur ins gesamte World Wide Web aus, sondern verändert auch die Freundschaften in der realen Welt. Mit Google Plus ist zwar ein mächtiger Gegner auf den Plan getreten, der aber hinter dem Like-Riesen noch im Hintertreffen bleibt.

Die Doku “Facebook – Milliardengeschäft Freundschaft” berichtet in 45 Minuten tatsächlich sehr vielschichtig über das Phänomen und die Problematik des sozialen Netzwerks. Die Nutzungsbedingungen werden im Hinblick auf Datenschutz unter die Lupe genommen, die Sicherheit des privaten Profils überprüft, die Gesprächs-Absage dazu von Facebook dokumentiert. Aber auch die Nutzung von Facebook für Polizei-Fahndungen wird gezeigt, und die Recherchen von Online-Profilern, bis zum Schluss noch einmal der Bogen zum kommenden Börsengang geschlagen wird.

Die jungen Filmemacherinnen Anika Giese und Svea Eckert richten sich mit ihrer Dokumentation vor allem an Facebook-Neulinge, Grundtenor ist die Vorsicht mit der Herausgabe von privaten Daten, und dass kostenlose Angebote eben nicht kostenlos sind – sondern mit persönlichen Informationen bezahlt werden. Aber auch für gewiefte Facebook-Profis werden hier nochmal einige Verbindungen aufgezeigt.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz