Facebook und Google wünschen sich tiefere Integration ins iOS

von

Sowohl Google als auch Facebook sind im iOS von Haus aus vertreten – wobei Apple die Zahl der Google-Elemente zuletzt verringert, die Facebook-Integration aber vertieft hat. Beide Unternehmen wünschen sich mehr Präsenz in dem Betriebssystem.

Facebook und Google wünschen sich tiefere Integration ins iOS

Sowohl Google- als auch Facebook-Vertreter äußerten sich im Rahmen der Mobile Conference von AllThingsD. Beide Unternehmen bieten Produkte an, die dann am erfolgreichsten sind, wenn sie auf möglichst vielen Plattformen vertreten sind – dementsprechend überraschen die Aussagen zu Apples iOS nicht.

Für Google kam der Verwaltungsratsvorsitzende und frühere CEO Eric Schmidt zu Wort. In seiner Zeit als CEO war die Beziehung zu Apple zunächst deutlich enger als heute – Schmidt saß bei Apple sogar im Verwaltungsrat. Doch dann veröffentlicht Google sein eigenes Mobil-OS Android. Apple hält das iOS-Konkurrenzprodukt für eine Kopie der eigenen Ideen und zeigt sich bis heute über diesen Schritt verärgert, Schmidt musste den Posten in dem Apple-Gremium räumen.

Seitdem ist die Integration von Google-Produkten ins iOS deutlich spärlicher geworden: Zwar ist Google immer noch die Standard-Suchmaschine für Safari, allerdings gibt es keine fest integrierte Google-Maps-App und auch keine integrierte YouTube-App mehr. Stattdessen müssen Benutzer diese Google-Dienste jetzt als separate Apps installieren, für die Karten-Funktion bietet Apple als Standard seit dem iOS 6 eine eigene App mit eigenem Kartenmaterial an.

Schmidt wurde nun auf der Konferenz darauf angesprochen, warum sich Apple zu einer eigenen Karten-Lösung entschieden habe. Das wollte der Google-Chairman jedoch nicht kommentieren. Allerdings versuche Google auch heute noch, Apple dazu bewegen, Google Maps zur Standard-Navigations-App des iOS zu machen. Für Apple wäre es doch ein Leichtes, so Schmidt, die Google-Maps-App aus dem App Store zu nehmen und zur Standard-App des iOS für Karten zu machen. Angesichts der oben skizzierten Entwicklung der Apple-/Google-Beziehung erscheint das allerdings nicht sonderlich wahrscheinlich.

Für Facebook äußerten sich Mike Schroepfer, Chief Technology Officer des Unternehmens, und Cory Ondrejka, der Chef des Mobil-Teams. Die AllThingsD-Moderatorin wollte wissen, ob das Unternehmen mit Apple über eine Integration von Chat Heads ins iOS spreche. Chat Heads ist Teil von Facebook Home, die Facebook-Oberfläche für Android-Geräte. Sie erlaubt das Chatten über Facebook parallel zu anderen Prozessen über eine elegante Multitasking-Umsetzung.

Ondrejka und Schroepfer wollten sich jedoch nicht klar dazu äußern, welche Pläne das Unternehmen mit Apple schmiedet. Ondrejka deutete lediglich an, dass sich Facebook über eine Chat-Heads-Integration ins iOS freuen würde, letztendlich sei das aber eine Frage, die man Apple stellen müsste. Schroepfer erklärte, dass Apple ein “großartiger Partner” sei, er jedoch nicht sagen könne, über was Facebook mit Apple-Vertreten gesprochen habe.

Erst gestern waren Berichte aufgetaucht, denen zufolge Facebook mit Apple darüber spreche, Facebook Home oder ein vergleichbares Produkt aufs iPhone zu bringen. Angesichts dessen, dass Apple die Facebook-Integration ins iOS und auch ins OS X in letzter Zeit vertieft hat, erscheint ein solcher Schritt zumindest wahrscheinlicher als eine erneut engere Google-Integration.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Facebook

Weitere Themen: Facebook


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz