Facebook will sich "Face" schützen lassen

Thomas Konrad
26

Facebook versucht offenbar, aus dem Wort “Face” eine Marke zu machen. Die Betreiber des gleichnamigen Online-Netzwerkes haben den Marken-Antrag von den Betreibern der Seite Faceparty.com übernommen, schreibt TechCrunch. Womöglich hat auch Apple etwas dagegen, schließlich heißt die Video-Anruf-Funktion auf dem iPhone 4 FaceTime.

Schon seit einiger Zeit besitzt Facebook die Markenrechte am Namen “Facebook“. Auch gegen die Verwendung von “Book” in anderen Namen will Facebook vorgehen und hat vergangene Woche bereits die Webseite Teachbook.com deswegen verklagt.

Aaron Greenspan will allerdings gegen Facebooks Plan, “Face” markenrechtlich zu sichern, vorgehen. Schon einmalt hat Greenspan Facebook verklagt und behauptet, er habe die Plattform ursprünglich entwickelt – später legten beide Parteien den Streit bei. Grund für seinen Einwand nun ist ein Bezahl-System seiner jetzigen Firma namens FaceCash. Er wolle sich die Möglichkeit offen halten, “Face” weiterhin in Produktnamen nutzen zu dürfen, schreibt TechCrunch.

Weitere Themen: Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz