Timeline - Facebook schaltet die Chronik-Funktion frei

commander@giga
3

Im September hatte Mark Zuckerberg die neue Chronik-Funktion der Öffentlichkeit präsentiert und nun dürfen sich auch deutsche Nutzer über die Zeitleiste auf ihrer Profilseite freuen. Facebook hat nun damit begonnen die Timeline freizuschalten. Wer sich für die neue Funktion entscheidet, wird seine Profilansicht radikal verändern und es gibt dann auch kein Zurück mehr.

Timeline - Facebook schaltet die Chronik-Funktion frei

Man sollte sich gut überlegen, ob man die neue Timeline für sein Profil aktivieren möchte. Wie so oft bei dem sozialen Netzwerk von Zuckerberg können einmal aktivierte Features nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wer sich noch nicht sicher ist, für den gibt es auf Facebook eine ausführliche Vorstellung des neuen Features. Hat man sich dann entschieden und aktiviert die Chronik, hat man bis zu sieben Tage Zeit, seine Timeline individuell zu gestalten und anzupassen bevor sie automatisch generiert und online gestellt wird. So kann man in aller Ruhe bestimmen, welche Daten (Status-Meldungen, Links, Bilder, Veranstaltungen etc.) angezeigt werden und welche auch weiterhin privat bleiben sollen.

Ist die Timeline oder Chronik wie sie in Deutschland bezeichnet wird erst einmal online, kann man sein Facebook-Leben als interaktive Zeitleiste präsentieren und dabei bis zu seiner Geburt alles dokumentieren. Wer eine lückenlose Auflistung wünscht, muss schon einige Einträge vornehmen, falls man nicht schon alles über sich preis gegeben hat. Dann kann man einfach an jeden beliebigen Punkt in der Timeline scrollen und sich seine Aktivitäten wie in einem interaktiven Tagebuch ansehen. Wer noch keinen Zugriff auf die neue Funktion hat, muss sich eventuell noch ein paar Tage gedulden, bis alle Server aktualisiert wurden. Dann hat man die Wahl sein digitales Leben auf einer einzigen Seite Freunden, Bekannten und der Familie zu präsentieren.

Zum Glück ist die neue Chronik keine Pflicht. Wer mit dem jetzigen Layout seines Faceook-Profils zufrieden ist und auch keine Zeitleiste benötigt, um die eigenen Aktivitäten zur Schau zu stellen, kann sich beruhigt zurücklehnen und muss gar nichts machen. Egal für welche Variante man sich letztendlich auch entscheidet, man sollte immer darauf achten, sorgsam mit den eigenen Daten umzugehen.

Was haltet Ihr von der neuen Timline? Werdet ihr die neue Funktion aktivieren und auch intensiv nutzen oder wartet Ihr noch ab?

Weitere Themen: Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz