Foxconn: FLA findet viele Probleme

von

Nach einem Interview mit Reuters in der vergangenen Woche hatte am Samstag auch Bloomberg die Gelegenheit zum Gespräch mit dem FLA-Chef Auret van Heerden. Diesem Bericht zufolge hat seine Organisation in den chinesischen Fabriken “tonnenweise Probleme” gefunden.

Foxconn: FLA findet viele Probleme

Wer sich an das Interview zwischen Reuters und van Heerden erinnert, wird sich jetzt vermutlich über die neuerlichen Aussagen des Kopfes der Fair Labor Association (FLA) wundern. Gegenüber Bloomberg hörten sich die Aussagen nämlich gänzlich anders an, als noch wenige Tage zuvor.

Man habe Unmengen an Problemen festgestellt, so von Heerden gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg. “Ich denke wir werden in naher Zukunft von einigen sehr wichtigen Ankündigungen erfahren”, so der FLA-Chef. Nähere Auskünfte über die Inspektionen wollte er noch nicht geben.

Foxconn sagte in einer E-Mail an die Agentur, dass man vollständig bei den Untersuchungen kooperiere und die Ergebnisse genau überprüfen und auf diese reagieren werde.

Die vorherigen Aussagen von van Heerden, dass die Situation bei dem Hersteller erstklassig sei, haben sich auf frühere Beziehungen mit Foxconn bezogen.

Van Heerden sagte weiter, dass sie beeindruckt seien wie Apple und Foxconn auf die Explosionen bei den chinesischen Herstellern reagiert haben. Im vergangenen Jahr waren drei Menschen ums Leben gekommen und mehr als 70 verletzt worden.

Die Explosion entstand in der Fabrik, in der beispielsweise das iPad-Gehäuse geschliffen wird. Der Aluminium-Staub hatte sich dabei entzündet und es kam zur Explosion. Auch bei Pegatron gab es Ende letzten Jahres einen ähnlichen Fall.

Daraufhin habe Apple einen Berater ins Boot geholt, welcher die Anschaffung einer aktuellen Abluftanlage veranlasst hat. Des Weiteren sind nun keine Menschen mehr mit den Polier-Arbeiten beschäftig. Der gesamte Prozess werde nun von Robotern ausgeführt.

Die Fair Labor Association war in den vergangenen Tagen in die Kritik geraten, da sie angeblich keine nachweisbaren Änderungen bei den Herstellern gebracht habe. Die Kritik wurde von der Organisation wenig später zurückgewiesen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Foxconn


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz