iPhone-Produzent Foxconn will Preise erhöhen

Florian Matthey
7

Der Apple-Zulieferer Foxconn, Tochterunternehmen von Hon Hai aus Taiwan, möchte mehr Geld von seinen Kunden haben. Nach Informationen des Citibank-Analysten Chang Kaiwei möchte Hon Hai noch im Oktober die Preise für die Produktion von elektronischen Geräten wie dem iPhone erhöhen.

Der Hon-Hai-Konzern stellt Geräte für Apple, Nokia, Microsoft und Sony Ericsson in verschiedenen asiatischen Ländern her. Apple geriet für die Partnerschaft mit Foxconn in den vergangenen Monaten in Kritik, weil sich mehrere Mitarbeiter des Unternehmen in China wegen schlechter Arbeitsbedingungen das Leben nahmen. Daraufhin hatte Foxconn angekündigt, die Löhne zu erhöhen.

Ob es durch höhere Produktionskosten auch zu Preiserhöhungen beim iPhone für die Endabnehmer kommt, bleibt abzuwarten. Da Apples Gewinnmarge besonders beim iPhone als überdurchschnittlich hoch gilt, ist das aber nicht zwingende Konsequenz.

Weitere Themen: iPhone, Foxconn

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz