Funcom: User erwarten free-to-play

von

Free-to-play ist mittlerweile das vorherrschende Modell für MMOs, selbst Genregrößen wie Star Wars: The Old Republic wechseln ins Lager der kostenlosen Spiele. Bei Funcom hat man so seine Probleme mit der Entwicklung.

Funcom: User erwarten free-to-play

Creative Craig Morrison war bei Funcom selbst an Age of Conan beteiligt, welches nach eingier Zeit bekanntlich auch eine free-to-play Option bekam. Laut Morrison entsteht bei der Flut an kostenlosen Spielen jedoch ein Problem: Free-to-play wird mittlerweile vorausgesetzt.

“Einige westliche Spiele werden als free-to-play Titel entworfen, da der Markt dies erwartet – die User wollen es”, so Morrison gegenüber Gamasutra. “Die Leute denken sich ‘Oh, na gut, ich warte, bis es free-to-play ist’ und uns als Entwickler gefällt dies nicht. Du willst nicht, dass die Spieler sagen ‘Ich will dieses Spiel wirklich zocken…aber ich warte lieber’.”

Generell seien Spieler aber nicht dazu abgeneigt, für ein gutes Spiel zu bezahlen. Morrison meint weiter: “Spieler erwarten bei einer free-to-play Basis eine Menge ContentIch glaube nicht, dass Spieler abgeneigt sind Geld zu bezahlen, solange sie einen Mehrwert bekommen.”

Funcom selbst vertraut mit The Secret World derzeit (noch) auf ein Abo-Modell.

Via: Vg247

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: LEGO Minifigures Online, Funcom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz