Gamestop – Gewinn sinkt, digitales Geschäft wächst

von

Der US-Händler Gamestop hat nun sein Finanzergebnis für das zweite Quartal bekanntgegeben. Aufgrund vergleichsweise weniger Veröffentlichungen sanken zwar Umsatz und Gewinn, das digitale Geschäft läuft allerdings weiterhin gut.

Gamestop – Gewinn sinkt, digitales Geschäft wächst

Um 69% wurde der digitale Umsatz nämlich gesteigert, der Gesamtumsatz liegt mit 1,74 Milliarden Dollar allerdings 3,1 % unter dem Ergebnis aus dem Vorjahr. Mit Gebrauchtspielen machte man ebenfalls ein gutes Geschäft, hier lässt sich eine Umsatzsteigerung von 12 Prozent verzeichnen.

Beim Gewinn stehen 30,9 Millionen $, im selben Zeitraum des Vorjahres lag das Ergebnis noch knapp 10 Millionen höher. CEO Paul Raines:

“Gamestops unverwüstliches Retail-Modell ermöglichte es uns, unser Ergebnis trotz einer schwierigen Zeit für die Industrie zu erreichen. Währen der zweiten Hälfte des Jahres erwarten wir einen Anstieg von Software-Verkäufen, aufgrund des aufregenden Line-Ups.”

Im zweiten Quartal liefen besonders Spiele wie L.A. Noire und Bethesdas Brink gut, in Zukunft stehen unter anderem mit Battlefield 3 und Modern Warfare 3 zwei vielversprechende Titel an.

Weitere Themen: GameStop


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz