GEZ Computergebühr - Gericht kippt GEZ Gebühr

Leserbeitrag

Das Landgericht Münster hat in einem aktuellem Verfahren, einen Bescheid der GEZ aufgehoben. Ein Student hatte dagegen geklagt, da er seinen Computer nicht für den Empfang von Rundfunkprogrammen nutze. Seit 2007 werden für Computer, auch wenn sie nicht Internetfähig sind, Gebühren in höhe von 5,52 Euro fällig. Das Gericht befand diese Erhebung jedoch für unzulässig, da nicht wie beim Fernseher durch den bloßen besitz eines Computers der Empfang von Rundfunkprogrammen, möglich ist. Fakt ist, dass es derzeit ein grosses Verwirrspiel im Sinne der Gebührenerhebung gibt.

Weitere Themen: Beitragsservice (ehem. GEZ)

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz