Angy Birds - Lass die Vögel raus, es gibt Torte

Tino Neumann

Eine Geburtstagsüberraschung der etwas anderen Art. Das „Angy-Birds-Geburtstagslevel“ zum selber backen, oder die eher passive Angy-Birds-Geburtstagstorte. So können auch die Kleinen, ganz ohne digitale Unterstützung, die wütenden Vögel fliegen lassen. Fans des zuletzt erwähnten Gebäcks  zwar nur durch eine Tortenschlacht, aber immerhin.

„Sind also die Tage der klassischen Geburtstags-Highlights wie „Topfschlagen“ und „Blinde Kuh“ gezählt? Werden in Zukunft alle „analogen“ Freizeitaktivitäten nur noch stumpfe Ableger ihrer digitalen Vorbilder sein?“ So vielleicht der Anti-Gamer und Freizeitpädagoge?  Wohl kaum.

In diesem Fall ist es eher eine drollige Idee, um dem Nachwuchs eine Freude zu machen. Ihnen ist es nämlich egal, ob da ein “Bombenvogel” oder eine schnöde Marzipankugel abgefeuert wird. Die wahren Fans des Social-Games sind wohl die Eltern. Erleichternd, dass Titel wie „Meat-Boy“ nicht ganz so hohe Wellen schlagen.

Weitere Themen: Beitragsservice (ehem. GEZ)

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });