Googlehandy - Google steig in den Handymarkt ein

Leserbeitrag
48

(Pille) Konzernriese Google scheint es mit der Expansion tatsächlich ernst zu meinen. Nach dem Einstieg Googles in den Browsermarkt vor einigen Wochen, mit dem Browser Google Chrome und den Gerüchten über einen möglichen Kauf des Publishers Valve, folgt nun der Versuch im Handygeschäft Fuß zu fassen. Gestern wurde in den USA das G1 vorgestellt, ein neues Handy, mit dem von Google entwickelten Betriebssystem Android. Hergestellt wird das Handy vom taiwanesischen Produzenten HTC.

Googlehandy - Google steig in den Handymarkt ein

Das Mobiltelefon wird, wie das Iphone, über einen Touchscreen verfügen und über eine ausziehbare Tastatur bedienbar sein. An internem Speicher verfügt das Gerät über 256 MB. Per microSDHC-Karte wird man die Speicherkapazität allerdings auf bis zu 8 GB erhöhen können. Mit 158 Gramm Gewicht ist das Handy schonmal ein Stück leichter als der Konkurrent von Apple.

Außerdem wird das Handy über eine 3-Megapixel-Kamera verfügen. Eine Videofunktion war zum Zeitpunkt der
Präsentation noch nicht in das Betriebssystem “Android” integriert.

Da das Betriebssystem von Google stammt, wird das Handy auch alle bekannten Googleanwendungen vorinstalliert haben. Unter den Anwendungen befinden sich das Mailprogramm GMAil, Googles Messenger Google Talk, Google Maps + Streetview, Calendar, sowie der Youtube-Client. Als Browser wird eine lite-Version von Google Chrome dienen.

Weitere Anwendungen für das G1 werden über einen Marktplatz erhältlich sein, der zum Verkaufsstart am 22.
Oktober in den USA online gehen soll. Kosten wird das “Googlehandy” 179 US-Dollar. Ein Vertragsabschluss wird allerdings zwingend erforderlich sein, um das Handy zu kaufen. Mit Datenflatrate und 400 Frei-SmS wird sich der Preis des Vertrages auf 25 US-Dollar belaufen. Für eine uneingeschränkte Messaging-Nutzung werden noch einmal Zehn Dollar mehr verlangt.

Den Vertrag wird man allerdings nicht bei einem Anbieter seiner Wahl abschließen können. Die G1-Handys werden vorerst nur in T-Mobile-Shops erhältlich sein, die in der Umgebung von einem UMTS-abgedeckten Gebiets liegen.

Wer sich hierzulande eines der neuen Geräte zulegen möchte, wird sich allerdings noch einige Monate gedulden
müssen. In Großbritannien wird das Handy ab Anfang November erhältlich sein, im restlichen Europa ab 2009.

Man darf gespannt sein, ob es Google gelingt, mit dem Projekt auch noch im Handygeschäft Fuß zu fassen. Was dieses Handy anders macht als der neue Konkurrent Iphone und ob man überhaupt in Konkurrenz zu dem Applehandy und anderen Herstellern treten möchte, welche Chancen das Handy auf dem Markt hat und welche Rolle Google auf lange Sicht im Mobilfunkgeschäft spielen möchte, damit befassen wir uns heute Abend in GIGA – The Show. Im Interview dazu haben wir unter anderem Lutz Labs, Redakteur vom Computermagazin C’t und Unternehmenssprecher Google Deutschland, Kay Oberbeck.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz