Baldige Insolvenz? Gigantische Geldstrafe bedroht Googles Zukunft

Kaan Gürayer
37

Schwerer Schlag: Die russische Kartellbehörde FAS hat Google zu einer Geldstrafe von umgerechnet 6 Millionen Euro verdonnert. Experten sind sich nun uneinig, ob der Internetkonzern bald Insolvenz anmelden muss. 

Baldige Insolvenz? Gigantische Geldstrafe bedroht Googles Zukunft

Kostenloses Essen vom 5-Sterne-Koch, eigene Masseure und selbst um den geliebten Vierbeiner wird sich bei Bedarf liebevoll gekümmert: Die Arbeitsbedingungen bei Google sind mehr mit einem Wellness-Urlaub vergleichbar denn mit einem harten Bürojob von 9 bis 18 Uhr. Das Leben in Saus und Braus auf dem Googleplex könnte bald aber schon der Vergangenheit angehören.

Im Wettbewerbsverfahren gegen Google haben nämlich die russischen Kartellwächter ihre Zähne gezeigt und den Suchmaschinenanbieter zu einem Bußgeld von umgerechnet fast 6 Millionen Euro verurteilt, wie heise berichtet. Die Behörde wirft dem Unternehmen vor, die eigene Marktposition auszunutzen und Google-Apps unzulässig mit Android zu bündeln. Bemängelt wird ebenfalls, dass die Suchmaschine und andere Google-Anwendungen zu prominent platziert seien und man sich dadurch einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffe.

Die Geldstrafe in Höhe von knapp 6 Millionen Euro ist ein weiterer Schlag für den US-Konzern, der sich gerade erst von einem enttäuschenden Geschäftsjahr 2015 mit mageren 14,6 Milliarden Euro Gewinn erholen muss.

Google Pixel 2 XL vs. iPhone 8 Plus: Innovation gegen Langeweile

Wie geht es mit Google weiter?

Experten rätseln nun darüber, wie es mit Google zukünftig weitergeht. „Ich halte es für ausgeschlossen, dass Google diese horrende Summe innerhalb kürzester Zeit auftreiben kann“, so Branchenkenner Amir Tamannai auf Nachfrage von GIGA ANDROID. Sein Kollege Frank Ritter kon­s­ta­tie­rt: „Unter Umständen muss Google jetzt denselben Weg wie Yahoo! gehen und sich einen zahlungskräftigen Käufer suchen. Möglicherweise hat ja Web.de Interesse ...“

An der Börse hat die Nachricht von der Geldstrafe der russischen FAS offenbar zu panischen Verkäufen der Aktien von Googles Konzernmutter Alphabet geführt. Nach dem Höchstwert in dieser Woche von knapp 812 Dollar am Dienstag rangiert das Papier aktuell bei lediglich 808 Dollar – ein eklatanter Verlust von 0,5 Prozent! Damit beläuft sich der Börsenwert des Unternehmens auf nur noch 547 Milliarden US-Dollar. In Mountain View muss man offensichtlich stürmischen Zeiten entgegenblicken.

23.720
Android Nougat: Enthüllung der Statue

Hat dir "Baldige Insolvenz? Gigantische Geldstrafe bedroht Googles Zukunft" von Kaan Gürayer gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Pixel 2, Google Pixel, Google Nexus, Chromecast Audio, Google Nexus 9, Android One, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID