Chinese schrieb Schadcode um Google zu hacken

Bernd Korz

Es ist nun raus wer den Schadcode geschrieben hat, der eine Welle der Entrüstung und damit fast schon ein Szenario des virtuellen Wettrüstens ausgelöst hat. Es war ein chinesicher freier Sicherheitsberater.

Der Hacker hatte einen exploit code geschrieben, der den Internet Explorer 6 in arge Bedrängnis bringt. Durch den Hack wurde es möglich unter anderem Googles Dienste anzugreifen.

Der bisweilen noch nicht real bekannte Hacker, hatte am Sonntag Teile seines Schadcodes in einem Hackerforum gepostet. Offizielle Mitarbeiter der chinesischen Regierung hatten schon vorab Zugriff auf den Code, so die Financial Times. Der Hacker hatte angeblich zu keiner Zeit den Plan, Google oder andere Dienste damit zu hacken und so wird die Diskussion noch einmal mehr angeheizt werden.

Google hatte darauf hin einen massiven Schritt getan und sich mit der chinesischen Regierung angelegt und darauf folgend alle Resultate der hauseigenen Suchmaschine auch für chinesische Suchende freigeschaltet und in einem offenen Brief die Regierung direkt angegriffen. Microsoft zog dann einen Patchday vor, um die Sicherheitslücke schnellstens zu beseitigen.

Der Suchmaschinenriese ging darauf hin aber noch einen Schritt weiter und hat eigens dem Internet Explorer 6 den Tot erklärt und so stellt man ab 1. März zunächst einige Dienste um und dann kurz darauf wohl auch die Suchmaschine selbst. Wer also ab dann mit Microsofts Internet Explorer 6 die Seiten/Dienste von Google besuchen möchte, wird dezent darauf hingewiesen, dass “Dieser Dienst nicht für Internet Explorer 6 zur Verfügung steht.”. Natürlich werden einem dann sofort Alternativen, wie der eigene Google Chrome Chromium, angeboten.

Auf dem Mac gibt es auch noch den alten Internet Explorer, aber anders als bei Windows dürfte die Nutzung so gering sein, dass man den Verlust nicht einmal als “Lüftchen” wahrnehmen wird.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz