Der Tag in Droidland (Freitag 22.07.2011)

Daniel Kuhn
5

TGIF! Bevor wir uns aber dem wohlverdienten Wochenende widmen können müssen wir uns erst der Tageszusammenfassung widmen, die heute mal wieder aus allen Nähten platzt. Freuet euch also auf Linkfutter supreme. Aber wehe, einer beschwert sich, wenn nachher der Zeigefinger anschwillt vom vielen Klicken. Klickklickklick.

Hardware-Meldungen

Das gestern bereits gesichtete 7 Zoll-Tablet von Lenovo hat jetzt auch für ein verschwommenes Foto posiert.

Lenovo hat jetzt auch die Preise für die kürzlich vorgestellten Tablets für Deutschland bekannt gegeben. Das IdeaPad K1 wird demnach ab September für 399 Euro erhältlich sein, während das ThinkPad Tablet später im September je nach Ausstattung zwischen 459 und 629 Euro kosten wird.

Für alle, die Gewissheit brauchen – ja, das Samsung Galaxy Tab 10.1 wird durch Gorilla Glass vor Kratzern und allzu scharf geschliffenen Fingernägeln geschützt.

Auch wenn Apples iPad (2) nach wie vor Marktführer ist, holen die Android-Tablets langsam auf und können immerhin schon 30 % Marktanteil für sich beanspruchen.

Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co. GIGA Bilderstrecke Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co.

Software-Meldungen

Auf Sony Ericsson Xperia-Smartphones ist eine Panorama-Kamera-App vorhanden, die auch sehr gut auf anderen Geräten funktioniert und die ihr euch unter dem Link in diesem Artikel runterladen könnt.

In der schönen Stadt Meschede (ich war zwar noch nie da, vermute aber mal, dass es eine schöne Stadt ist) im Sauerland werden Politessen mit Android Smartphones ausgestattet, um Falschparker schnell an das Rechenzentrum zu übermitteln.

Der Google Music Manager ist jetzt auch für Linux erhältlich.

Apropos Linux: Heute wurde der Linux-Kernel 3.0 veröffentlicht, ohne bahnbrechende Neuerungen, aber um den 20. Geburtstag des Betriebssystems angemessen zu beghen.

Wer gerne Farmville bei Facebook gespielt hat, jetzt aber nur noch bei Google+ verkehrt und das Leben auf dem virtuellen Bauernhof vermisst, kann mit Green Farm von Gameloft nun zumindest auf seinem Android-Gerät ein bisschen Landluft schnuppern.

Und der Rest

Wo wir gerade beim Thema waren: Wer Farmville und andere Facebook-Spiele bei Google+ vermisst kann sich nun freuen, dass Google nun offiziell den Spieledienst Google Games für das Social Network vorgestellt hat – alle anderen dürfen sich darüber freuen, dass für die Games ein extra Stream geplant ist, so dass man nicht ständig im normalen Alltags-Stream davon belästigt wird.

Die Patentklagewelle nimmt kein Ende – neuestes Opfer ist Rovio, Entwickler von Angry Birds, dem von den, wie ich finde, Patenttrollen Lodsys vorgeworfen wird, in dem Spieleklassiker einige geschützte Patente verletzt zu haben; jetzt haben die Vögel wenigstens einen guten Grund wütend zu sein.

Google will sich nach der Niederlage bei der Nortel-Auktion nun mit den Patenten der Firma InterDigital absichern.

Im September wird es Plüschversionen von Om Nom, dem Star von Cut the Rope, geben – außerdem ist ein Comic in Planung.

In einer schwülstigen Pressemitteilung (mit Feuerwerksbildern und allem, was dazu gehört) wird verkündet, dass der Mobile World Congress (MWC) bis 2018 in Barcelona bleiben wird. Schon wieder kein Glück für München. Kati Witt weint sich heute erneut in den Schlaf.

Werbemaßnahmen für Android-Geräte nehmen immer merkwürdigere Formen an – HTC spendiert Käufern der Facebook-Phones Salsa und ChaCha einen Freiflug und in den USA kann man ein Android-Smartphone gewinnen, wenn man eine bestimmte Jeans anprobiert.

Ein schönes Wochenende wünscht euer androidnews.de-Team.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz