Europa im App-Rausch - Im Durchschnitt kaufen wir 15 Apps

Jens Herforth
8

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Vielleicht können wir aber Statista vertrauen? Die stellen sich als führende Statistik-Seite vor und bieten uns eine Aussage, die mich zum grübeln brachte. Im deutschsprachigen Raum werden die meisten Apps gekauft!

Europa im App-Rausch - Im Durchschnitt kaufen wir 15 Apps

Was heißt dass denn nun genau? In der Schweiz werden 19 Apps gekauft, Österreich folgt mit 18 Apps auf dem Fuße und wir deutschen bieten immer noch ordentliche 15 Apps pro Smartphone/Person. Wohlgemerkt: es handelt sich hier im kostenpflichtige Apps!

Im europäischen Raum folgen Frankreich und Spanien mit jeweils 12 Apps. Während Kanada sich noch über 10 hält, driften Japan, USA und Großbritannien in den einstelligen Bereich. Brasilien und China sind mit 4 Bezahl-Apps der traurige Abschluss der Umfrage aus dem Hause Google gemeinsam mit Ipsos und MMA. Es handelt sich hier allerdings um Apps im allgemeinen Sinne. Hier scheinen also iOS und Android Apps mit eingerechnet.

Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co. GIGA Bilderstrecke Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co.

Warum gibt es so wenig deutschsprachige Apps?

Und jetzt kommt meine Frage: Warum werden dann so viele hochqualitative Apps nicht ins deutsche übersetzt? Es gibt genügend Fans und eine starke Android-Community, welche sich mit Freuden an eine Übersetzung für Lieblings-Apps setzen würde. Natürlich gibt es schon einige Umsetzungen, dennoch sind diese entweder nur

Liebe Entwickler, hier seht  ihr eure Käuferschicht! D-A-CH ist eure Zukunft :-)

 

Quelle: statista.com

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });