Gmail: Eingestellte Exchange-Unterstützung überrascht iOS-Benutzer

von

Wer in den letzten Wochen ein neues iOS-Gerät gekauft hat, mag sich wundern, warum das Einrichten eines Gmail-Konto über Microsoft Exchange nicht mehr funktioniert. Damit entfällt auch die Möglichkeit, neue Mails ohne weitere Apps über Push-Benachrichtigung anzeigen zu lassen. Google hatte die Änderung allerdings angekündigt.

Gmail: Eingestellte Exchange-Unterstützung überrascht iOS-Benutzer

Besonders hierzulande war die Einrichtung eines Exchange-Kontos für Gmail recht attraktiv, da Motorola mit einer Klage dafür gesorgt hatte, dass Push-Benachrichtigungen für iCloud-E-Mails nicht mehr möglich sind. Dank der Exchange-Lösung gab es ein kostenloses E-Mail-Angebot, über das sich die Meldung für neue Nachrichten direkt über die ins iOS integrierte Mail-App unmittelbar nach dem Zugang anzeigen ließ.

Leider hat Google die Exchange-Unterstützung seit dem 30. Januar eingestellt – und hatte das auch Ende letzten Jahres angekündigt. Allerdings lässt sich Gmail über Exchange weiterhin mit solchen Geräten benutzen, auf denen Benutzer einen entsprechenden Account bereits vor dem 30. Januar eingerichtet hatten. Vielen iPhone- und iPad-Benutzern dürfte die Änderung daher gar nicht aufgefallen sein.

Wer sich dann in den letzten Wochen ein neues Gerät besorgt hat – oder im Falle eines Defekts ein Austauschgerät von Apple erhielt – mag sich wundern, warum sich kein Gmail-Exchange-Konto mehr einrichten lässt. AppleInsider verweist auf mehrere Beiträge in Apples Diskussionsforum, in denen sich Benutzer über das Problem beklagen.

Selbst Mitarbeiter in Apple Stores sollen von der Änderung nichts mitbekommen haben; in Apples Flaggschiff-Store im New Yorker Bahnhof Grand Central sollen mindestens zwei “Genius”-Mitarbeiter selbst überrascht gewesen sein, dass die Lösung nicht mehr funktioniert.

Es verbleiben aber Alternativen – auch wenn diese nicht ganz so komfortabel sind. Einerseits können Benutzer die für Push-Benachrichtigungen verwenden.

Andererseits gibt es die Möglichkeit, auf Google Apps for Business umzusteigen: Gegen eine Gebühr in Höhe von 4 Euro im Monat oder 40 Euro im Jahr lässt sich ein Google-Account Upgraden; dann funktioniert auch die Exchange-Unterstützung wieder. Das Upgrade bringt weitere Vorteile wie 25 statt 5 Gigabyte E-Mail-Speicher.

Weitere Themen: Gmail Update bringt erweiterte Benachrichtigungs-Optionen, Google Mail, Project Tango, Nexus 10 FHD (2013), Nexus 5, Motorola X Phone, Google Play Geschenkkarten, Google Chromebook Pixel, Google Smartwatch, Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz