Google Cloud Connect verbindet Windows-Office mit Google Docs

Florian Matthey

Google möchte Benutzern von Microsoft Office den Weg in die “Wolke”, also zu Google Docs erleichtern. Aus der von Google übernommenen Software DocVerse wird Google Cloud Connect, eine Erweiterung für Microsofts Office-Suite, die diese an Googles Browser-basierte Suite Google Docs anbindet. Bisher funktioniert das Ganze aber nur mit Windows

Nach der Installation von Google Cloud Connect können Benutzer von Office 2003, 2007 und 2010 für Windows ihre Office-Dokumente mit der Google-Cloud synchronisieren, ohne Office zu verlassen. Die Google-Docs-URL zeigt Office dann über eine eigene Symbolleiste an, die das Google-Tool installiert. Nach der ersten Synchronisation kann der Benutzer das Dokument dann weiter in Office bearbeiten, während andere Berechtigte die Änderungen direkt in Google Docs sehen – das Tool integriert somit auch die von Google-Docs-Benutzern geschätzten Kollaborations-Features in Office.

Google Cloud Connect gibt es bisher nur als Test-Version, für die sich Benutzer wegen eines anfänglich zu großen Ansturms bei Google anmelden müssen. Eine Mac-Version würde Google auch gerne entwickeln, bisher bietet Microsoft für Office für Mac aber keine offenen Programmierschnittstellen.

Weitere Themen: Microsoft Windows, Microsoft Office (für Mac), Google Docs, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz