Google Drive: Online-Speicher soll auch Mac- und iOS-Kompatibilität bieten

Florian Matthey
15

Ab nächster Woche könnte es neben Dropbox und deren bisherigen Alternativen wie SugarSync und Box.net eine weitere Cloud-Speicher-Lösung geben. Dann soll Google sein eigenes Angebot namens Google Drive starten. Jüngsten Gerüchten zufolge soll das Angebot auch iOS- und Mac-kompatibel sein.

Google Drive: Online-Speicher soll auch Mac- und iOS-Kompatibilität bieten

Einige Quellen hatten den Google-Drive-Start schon für den gestrigen Montag erwartet, daraus wurde aber offensichtlich nichts. The Next Web will nun erfahren haben, dass es nächste Woche, wahrscheinlich am nächsten Dienstag, soweit sein soll. Dann erhalten alle Kunden über ihren Google-Account 5 Gigabyte kostenlosen Online-Speicher, eine größere Kapazität soll es gegen Gebühr geben.

Mit 5 Gigabyte würde Google mehr als doppelt so viel kostenlosen Speicherplatz anbieten wie Dropbox – der bisherige Platzhirsch bietet seinen Kunden “nur” 2 Gigabyte. Ob das reichen wird, um sich auf einen bereits recht etablierten Markt zu behaupten, wird sich zeigen. Auch wird spannend, wie Google sein “Drive” im Mac OS und Windows integriert. Dropbox bietet einen separaten Ordner, der sich mit dem Online-Speicher synchronisieren lässt. Möglicherweise plant Google eine tiefere Integration. Auch eine Anbindung an Google Docs ist denkbar.

Mit dem Online-Speicher hätte Google Apples iCloud etwas voraus – der Cloud-Computing-Dienst von Apple bietet bisher nur den Online-Abgleich von iOS-Apps, Fotos, Musik und iWork-Dateien über die “Wolke”, einen dezidierten Online-Speicher gibt es nicht (mehr). Mit der iDisk als Teil von MobileMe hatte Apple aber bereits einen solchen im Angebot.

Weitere Themen: Google Drive, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz