Google Glass: Technische Details veröffentlicht

Marvin Basse

Mit der Auslieferung der „Explorer“-Version von Google Glass wurden auch neue technische Details der Augmented Reality-Brille bekannt, außerdem wird es auf der Datenbrille wohl zunächst keine Werbung geben.

Google hat damit begonnen, die „Explorer“-Ausgabe seiner Datenbrille Google Glass an 2000 Entwickler, die zuvor eine solche bestellt hatten, auszuliefern. Gleichzeitig wurden einige technische Details zu der Augmented Reality-Brille bekannt: So löst das Display des Geräts mit 640 x 360 Pixeln auf, was laut Google der Auflösung eines 25-Zoll-HD-Bildschirms entspricht, der aus 2,5 m Entfernung betrachtet wird. Die integrierte Kamera von Google Glass bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln. Mit letzterer kann  man Videos im Format 1280 x 720 aufnehmen. Der in die Google Glass integrierte Speicher hat eine Kapazität von insgesamt 16 GB, wovon 12 GB vom Nutzer zum Speichern von Daten verwendet werden können. Als Online-Speicher kann man Google Drive benutzen.

Unterstützte Verbindungstypen und Akku

Mit der Außenwelt verbinden kann man Googles Datenbrille über WLAN (802.11 b/g) sowie über Bluetooth. Letztere Schnittstelle wird auch verwendet, um mit der Google Glass auf Bluetooth-fähige Smartphones zugreifen zu können, um über diese GPS und SMS-Dienste nutzen zu können. Auf dem jeweiligen Smartphone muss hierfür allerdings mindestens das Betriebssystem Android 4.0.3 installiert sein, außerdem muss die App „My Glass“ installiert sein.

Die Tonwiedergabe erfolgt bei der Google Glass über einen Knochenschallkopfhörer. Bezüglich der Kapazität des Akkus hält dieser laut Google bei „typischer Nutzung“ einen Tag ohne Aufladen durch, was jedoch als eine recht unpräzise Angabe anzusehen ist. Aufgeladen wird der Akku der Datenbrille übrigens über deren Micro-USB-Schnittstelle.

Google Glass von unten

Vorerst wohl keine Werbung auf Google Glass

Im Zuge der Auslieferung des „Explorer“-Modells ist aus den Richtlinien, die Entwickler ebenfalls zugesandt bekamen, herauszulesen, dass es wohl zumindest vorerst auf Google Glass keine Werbung geben wird. Denn die Richtlinien besagen, dass für die Datenbrille entwickelte Apps keine solche enthalten dürfen.

Außer den technischen Daten hat Google auch bereits eine Entwickleranleitung für Google Glass veröffentlicht, leider aber noch keinerlei Angaben zu Releasedatum und Preis der finalen Version gemacht.

Google Glass

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz