Google Helpouts: Anderen helfen und dabei noch Geld verdienen

von

Einer der besten Seiten des Internets ist wahrscheinlich, dass man schnell und unkompliziert an eine Vielzahl von Informationen gelangen kann, die einem das Leben (teilweise) erleichtern. Google Helpouts schließt hier nun an und macht den Nutzer mit Hilfe seines internetfähigen Gerätes schnell zum aktiven Helfer, der damit auch noch Geld verdienen kann.

Google Helpouts: Anderen helfen und dabei noch Geld verdienen

„Echte Hilfe von echten Menschen in Echtzeit“, so lautet das Versprechen von Google Helpouts. Ihr müsst etwas an Eurem Rad reparieren, habt aber keine Ahnung, wie das geht? Ihr braucht eine Anleitung, wie Ihr eine ganz bestimmte Mahlzeit zubereitet, seid aber nicht gerade versiert im Umgang mit Lebensmitteln? Oder aber Ihr habt ein ganzes Arsenal an hilfreichen Lebensweisheiten, die Ihr mit anderen teilen möchtet?

Egal, ob Ihr nun anderen helfen wollt oder ob Ihr selbst Hilfe in Anspruch nehmen möchtet, Googles neuester Service namens Helpouts hilft Euch dabei. Und wenn Ihr jemand seid, der anderen mit seinem Wissen und seinen Fertigkeiten unterstützen möchte, könnt Ihr damit auch sogar Geld verdienen. Als Helfer habt Ihr selbst die Möglichkeit, den Dienst kostenlos oder gegen eine Gebühr anzubieten (abgerechnet wird über Google Wallet). Google nimmt sich von diesen Einnahmen dann 20% für die Bereitstellung der Plattform (inklusive Kreditkarten-Transaktionen und Wallet-Gebühren).

Helpouts

Mit Hilfe von Google Hangouts, Google+ und einem Gerät mit Internetzugriff, Browser und Kamera kann es dann also auch schon losgehen, zumindest fast. Denn bisher wird dieser Service nur ausgewählten Gästen angeboten, Ihr braucht also eine Einladung von Google höchstpersönlich, um an dem neuen Service teilzunehmen und die ganze Sache zu testen.

Vorausetzungen sind hier, dass Uhr mindestens 13 Jahre alt seid, um Hilfe zu empfangen, um Hilfe zu leisten müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sei. Falls Ihr Euch weiter für den Dienst interessiert, könnt Ihr Euch hier als „interessiert“ anmelden. Die ausführlichen Nutzungsbedingungen und Richtlinien findet Ihr hier.

Quelle: Helpouts, via Phandroid

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Google Plus, Android One, Project Tango, Nexus 10 FHD (2013), Nexus 5, Motorola X Phone, Google Play Geschenkkarten, Google Chromebook Pixel, Google Smartwatch, Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz