Google im Putzfieber: Play Store hat 60.000 Apps weniger

Es wird bald Sommer! Nicht nur wir Deutsche merken die steigenden Temperaturen, auch Google hat sich die Zeit im Kalender eingekreist und kommt zur Google I/O sicherlich mit vielen Neuerungen daher. Bable, Key Lime Pie, neuer Play Store. Letzterer sollte daher auch aufgeräumt sein, wenn es los geht.

Google hat schlechte Apps, Mist, oder auch einfach nur “Crap” genannt, aus dem Play Store Index entfernt. Dabei wurden laut TechCrunch rund 60.000 Apps entfernt. Der Launch des neuen Play Stores soll wohl zur Google I/O sauber über die Bühne gehen, eine “Reinigung” von schlechten Apps war aber auch langsam nötig. Leider können wir nicht sagen, welche Apps gelöscht wurden. Eine Auflistung gibt es nicht, die Kriterien der Auswahl sind allerdings bekannt.

Weniger Spam im Play Store

Google hat aber einen Großteil im Bereich MP3/Klingeltöne entfernt und auch einige Publisher haben Sprint Bundles oder ähnliches vom Markt genommen. Dazu kommt Maleware oder Apps, die Google Terms of Service verletzen oder sexuellen Inhalt bieten.

Google hat offiziell bestätigt, dass sich derzeit 700.000 Apps im Play Store befinden. Von mir aus kann die Zahl auch ruhig langsam wachsen, wenn die Apps dafür an Qualität gewinnen.

 

via: fudzilla

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Google Play Store, Android One, Project Tango, Nexus 10 FHD (2013), Nexus 5, Motorola X Phone, Google Play Geschenkkarten, Google Chromebook Pixel, Google Smartwatch, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz