Google schließt Picnik, Sky Map, Message Continuity

Hüseyin Öztürk
2

Nachdem der Internetkonzern Google bereits im letzten Jahr etliche Angebote wie Buzz, Fast Flip oder auch Sidewiki eingestellt hat, geht das Ausmisten nun weiter. In seinem offiziellen Blog hat das Unternehmen angekündigt, in nächster Zeit weitere Dienste zu schließen. Neben dem Online-Bildbearbeitungsprogramm Picnik sind auch Google Message Continuity (GMC), Google Sky Map, Needlebase, die Social Graph API und das Web-Analyse Tool Urchin von der Schließung betroffen.

Google schließt Picnik, Sky Map, Message Continuity

Picnik, das Google 2010 gekauft hatte und in Picasa unterbringen wollte, soll in Zukunft in das Soziale Netzwerk Google+ integriert werden. Am 19. April wird der Dienst eingestellt und das verantwortliche Team im Bereich der Bildbearbeitung wird anderen Produkten zugeteilt. Wer seine Kreationen, die mit dem Dienst erstellt wurden, sichern möchte, kann mit Picnik Takeout ein entsprechendes Zip-File herunterladen.

Das als Backupdienst für MS-Exchange Mails gestartete Google Message Continuity (GMC) wird ebenfalls beendet. Zwar hätten sich seit dem Start mehrere hundert Unternehmen für GMC angemeldet, die Google´s Cloud nutzen, aber man habe beobachtet, dass sehr viele der Nutzer auf Google Apps ausgewichen wären und man sich nun auf diesen Bereich konzentrieren wolle. Am 1. Juli schlägt auch die Stunde für die Data-Management-Plattform Needlebase. Bereits am 20. April wird man sich von Social Graph API verabschieden. Genauere Informationen zu den einzelnen Diensten findet ihr im offiziellen Google Blog.

Weitere Themen: Apps, Google Apps, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz