Google Search: Neue Version und neuer Name für Google Mobile App

Florian Matthey

Google hat eine neue Version seiner Google Mobile App fürs iPhone veröffentlicht – und die Software aus diesem Anlass in Google Search umbenannt. Damit bringt das Unternehmen zum Ausdruck, dass sich die App in Zukunft eher auf Suchanfragen konzentrieren soll. Diese sollen durch einige neue Features komfortabler funktionieren als über den Browser.

Zum einen hat Google die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet: Wer die App startet, erkennt, warum sich eine Namensänderung angeboten hat. Darüber hinaus gibt es einige neue Features: Wer sich Suchergebnisse anzeigen lässt, kann per Fingerwisch nach unten schnell zur Suchanfrage zurückkehren und die Einstellungen ändern. Wer wiederum weiterhin Google Apps mit der Software benutzen möchte, sieht schon beim Start einen “Apps”-Button an der unteren Seite der Übersicht.

Wer wiederum seine Suche eingrenzen möchte, kann ein Menü über einen Fingerwisch nach rechts aufrufen: Dort lässt sich die Suche wie im Browser auf Bilder, Orte, Nachrichten oder andere Kategorien einschränken. Darüber hinaus kann sich die App die letzten Suchanfragen merken, so dass der Benutzer auch nach dem Beenden schnell zur letzten Suche zurückkommt. Wer die Features alle der Reihe nach kennen lernen möchte, kann außerdem auf eine neue Hilfe-Funktion zurückgreifen.

Ein Video stellt die neue Google-Search-App vor.

Weitere Themen: Google Suche, google mobile, Version, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz