Google Skipfish spürt Sicherheitslücken auf

Thomas J. Weiss

Eine neue Software von Google testet die Sicherheit von Webseiten und richtet sich an Webmaster und Entwickler. Skipfish lässt sich sowohl unter Mac OS X als auch unter Windows und Linux kompilieren, fertige Builds stehen allerdings nicht zum Download bereit.

Google verweist auf existierende Lösungen wie Nikto und Nessus, die ähnliche Aufgaben erfüllen und möchte diese nach eigenen Angaben nicht ersetzen. Skipfish sei aber – einmal kompiliert – besonders einfach zu benutzen und zeichne sich außerdem durch eine besonders hohe Anzahl von Anfragen pro Sekunde und eine übersichtliche Darstellung der Ergebnisse aus.

Eine neue Version 1.05 von Skipfish sorgt dafür, dass die Kompilierung auch unter Mac OS X wieder funktioniert.

Welche Tests das Programm im Einzelnen durchführt, verrät ein Blick auf das Wiki der Entwickler. Dort erfahren Webmaster auch, wie sie das Tool kompilieren können. Voraussetzung ist neben den Entwicklerwerkzeugen von Mac OS X die GNU IDN-Bibliothek.


Externe Links

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

  • Blitzangebote:...

    Blitzangebote: Sennheiser-Kopfhörer, 6 TB...

    Jetzt bei Amazon sparen: Heute erhalten wir u.a. Rabatte auf einen Sennheiser-Kopfhörer, eine 6 TB Thunderbolt Festplatte, eine WLAN-Kamera mit App-Funktion... mehr

  • ExifTool

    ExifTool

    Das Freewareprogramm ExifTool von Phil Harvey zeigt extrem ausführlich alle Exif-Informationen zu Fotos an. Ihr könnt mit dem ExifTool diese Daten aber... mehr

  • Tablacus Explorer

    Tablacus Explorer

    Gelungene Freeware-Alternative zum Windows Explorer, die u.a. mit Tabs und gleichzeitiger Darstellung von vier Fenstern aufwarten kann. Sehr weitgehende... mehr

GIGA Marktplatz