Google+: Soziales Netzwerk mit Benutzeroberfläche von Andy Hertzfeld

Florian Matthey
11

Google wagt den Angriff auf Facebook: Nachdem das eigene soziale Netzwerk Orkut ebenso wie andere Produkte mit Sozial-Aspekten dem Marktführer nicht wirklich etwas entgegensetzen konnten, soll “Google+” jetzt endlich den Erfolg bringen. Beobachter sind vor allem von der Benutzeroberfläche begeistert – an der ein in der Apple-Welt alter Bekannter mitgearbeitet haben soll.

Google+ ist nach alter Google-Manier zunächst zu Testzwecken nur für wenige Benutzer nach einer Einladung verfügbar, später soll dann eine Veröffentlichung für die Massen folgen. Das Konzept ist sichtbar von Facebook inspiriert: Der Benutzer soll Freunde finden, kann diese einer Freundes-Liste hinzufügen und dann direkt über das Netzwerk Informationen, Nachrichten und Medien-Inhalte austauschen.

Was Google+ von der Konkurrenz abhebt ist die Benutzeroberfläche. Das soziale Netzwerk nimmt den Begriff “Freundeskreis” wörtlich und zeigt für verschiedene “Kategorien” an Bekannten verschiedene Kreise an: Also beispielsweise für Familienmitglieder, Schulfreunde, Uni-Freunde, Arbeitskollegen oder lose Bekanntschaften. Eine solche Einordnung ist auch bei Facebook mit Hilfe von Listen möglich, allerdings ist das dort deutlich umständlicher als bei Google+.

Google+ setzt auf das vom grafischen Betriebssystem bewährte Drag-and-Drop-Prinzip: Wenn der Benutzer neue Freunde hinzufügt, kann er einen oder mehreren markieren und dann mit der Maus auf einen der verschiedenen Kreise “ziehen”. So soll Google+ letztendlich mehrere soziale Netzwerke in einem bieten: Eines für jeden Freundeskreis.

Dass die Benutzeroberfläche als das größte Plus an Google+ erscheint, ist offenbar kein Zufall: Dem Online-Magazin Wired zufolge zeigte sich Andy Hertzfeld als Interface-Designer für das Konzept verantwortlich. Hertzfeld arbeitete von 1979 bis 1984 bei Apple und war als Designer ein wichtiges Mitglied des Teams um den ersten Macintosh. Seit 2005 arbeitet er bei Google und plaudert auf der Website Folklore.org gerne über seine Zeit bei Apple.

Weitere Themen: Netzwerk, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Google

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz