Google startet eBookstore in den USA

Florian Matthey

Mit dem Google eBookstore hat Google ein eigenes E-Book-Download-Portal gestartet. Der Store, der zunächst nur für amerikanische Kunden zugänglich ist, bietet das laut Google größte eBook-Angebot der Welt. Google eBooks gibt es sowohl für Android- und iOS Geräte sowie mit Adobes eBook kompatible E-Reader und herkömmliche Macs und PCs.

Insgesamt drei Millionen Titel sind bereits zum Start im eBookstore erhältlich. Der Store ist dabei nicht mit Google Books zu verwechseln: Das letztgenannte Projekt bleibt weiterhin bestehen, ist aber unabhängig vom neuen eBookstore.

Zu den kompatiblen Geräten zählen neben Android-Smartphones und Tablets auch das iPhone iPad und iPod touch mit iOS 3.0 als Mindestvoraussetzung für Googles eBooks-App. PC- und Mac-Benutzer können ihre eBooks im Browser abrufen. E-Reader müssen mit Adobes DRM-Format eBook kompatibel sein – wie beispielsweise Sonys Reader und Barnes & Nobles Nook.

Google verfolgt mit eBooks die bekannte Strategie, möglichst viele Daten in der “Cloud” zu belassen: Über den Google-Account sind alle erworbenen eBooks auf allen Geräten erhältlich. Wer ein Buch beispielsweise auf dem iPad begonnen hat und am Mac weiterlesen möchte, kann mit der zuletzt gelesenen Seite wieder beginnen.

Wann der eBookstore außerhalb der USA startet, verrät Google noch nicht.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz