Google verbessert Bildersuche

Florian Matthey
4

</a Google hat seiner Bildersuche eine Verjüngungskur gegönnt, um der weiter wachsenden Zahl an Bildern im Web gerecht zu werden. Die wichtigste Neuerung fällt schon beim Aufrufen der Seite auf: Auf kleinerem Raum kann sie mehr anzeigen.

Google Images zeigt Bilder jetzt direkt nebeneinander, erst durch Mouseover zeigt die Web-App weitere Informationen zum jeweiligen Bild. Wer ein Bild anklickt, kann sich dieses dann direkt im Kontext der Website anzeigen lassen, auf der Google das Bild gefunden hat. Wer viele Bilder durchgehen möchte, kann sich bis zu 1000 Stück anzeigen lassen, ohne die Seite wechseln zu müssen – Google zeigt nur noch kleine Seitenzahlen da, wo er Benutzer früher auf “Weiter” klicken musste.

Für Displays mit hoher Auflösung und entsprechend große Bilder gibt es außerdem eine größere Vorschau-Funktion sowie weitere Möglichkeiten, durch die Surchergebnisse mit Hilfe der Tastatur zu navigieren.

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz