Mit seinem Smartphone-Betriebssystem Android geht Google nun an die Öffentlichkeit. Nachdem erste Vorab-Versionen des Linux-basierten OS nur für Googles Partner zugänglich waren, ist eine neue Version 0.9 ab sofort samt Entwicklungskit als Public Beta erhältlich.

Ein Beispielvideo zeigt, wie das Betriebssystem bereits mit einer Emulationssoftware funktioniert. Teile des OS erinnern an das iPhone, zumal Google in Android die eigenen Google-Maps- beziehungsweise den -Earth-Dienst integriert hat. Andere Anwendungen löst Google jedoch anders: Der Heim-Bildschirm ähnelt eher einem herkömmlichen Desktop, auf dem sich einzelne Anwendungen positionieren lassen, die wiederum in einer Art „Schublade“ gesammelt untergebracht sind.

Viele Aspekte fehlen derweil noch in der Beta-Version: Das Betriebssystem bietet keinen Terminkalender, keine YouTube-Unterstützung oder sonstige Video-Player und einige Features lassen sich nur sehr begrenzt einsetzen. Bis zum vierten Quartal 2008 soll die Version 1.0 von Android fertig sein, für den gleichen Zeitraum sind auch die ersten Android-Handys geplant (wir berichteten).

Bild: Mackz, „iPod Android“. Some rights reserved. Flickr

* gesponsorter Link