Google Voice App bekommt neue Chance

Rico-Thore Kauert
1

Die Lockerung der  Zulassungsbeschränkungen für Apps weckt bei Google neue Hoffnungen.  Der Suchgigant kämpft dafür, dass die eigene Telefon-App wieder im App-Store aufgenommen wird.

Die Google Voice-App wurde 2009  nach nur wenigen Tagen im App-Store von Apple entfernt. Grund war die Befürchtung, dass die App der Telefonfunktion des iPhones Konkurrenz machen könnte. Viele vermuteten damals, dass hinter der Lösch-Aktion der US-Telefonkonzern AT&T stecken könnte. Der Vertriebspartner des iPhone dürfte kaum ein Interesse daran haben, dass VoIP-Dienste das Kerngeschäft des Mobilfunkproviders bedrohen.

In den USA ist man schon einen Schritt weiter. Seit August ist Googles Telefonservice dort in das Mailprogramm GMail eingebunden. Bis Ende 2010 sind über den Dienst alle Anrufe innerhalb der USA und Kanada kostenfrei.

Aufgrund der Streitigkeiten hat Google alternative Möglichkeiten für seinen VoIP-Dienst gesucht und auch gefunden. So gibt es seit Januar eine browserbasierte Version von Voice, welche über Safari auch auf dem iPhone läuft.

Auch wenn noch kein konkreter Termin feststeht, durch die gelockerten Zulassungsbedingungen für Apps könnte Google Voice in Zukunft auch wieder als eigenständige Applikation im App Store zu haben sein. So twittert Google-Entwickler Sean Kovacs dieser Tage: “Gute Nachrichten: Mir wurde von Apple bestätigt, dass die App höchstwahrscheinlich wieder aufgenommen wird, sobald ich sie einstelle.”

(Bild: Google)

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz