Google wirbt Microsoft Kunden ab

macnews.de
28

Microsoft bringt dieser Tage das Büro-Software-Paket “Microsoft Office 2010″ für Windows auf den Markt (ab Juni wird der Einzelhandel beliefert) und Google will sich dabei ein Stück vom Umsatz-Kuchen abschneiden. In seinem Unternehmer-Blog vergleicht der Suchmaschinenbetreiber seine Online-Office Lösung “Text & Tabellen” (Google-Docs) mit Microsofts Office und kommt zu dem nicht ganz überraschenden Schluss, dass Google-Docs in so ziemlich allen Belangen besser sei.

“Falls Sie in Betracht ziehen, Ihre Office-Version upzugraden”, fragt Google in einem Blogpost ,”haben Sie dann schon mal darüber nachgedacht, Office durch Google Docs zu ersetzen?” Google Docs sei günstiger und eigne sich besser zum kollaborativen Arbeiten, wirbt das Unternehmen.

Googles Vorschlag: Man solle bei einer alten, aber dafür günstigen Office-Version bleiben und diese mit Google-Docs kombinieren, etwa indem man Office-Dokumente in der Google-Cloud speichere, wodurch die Dokumente für alle Mitarbeiter zugänglich werden. “Alles was sie dadurch verlieren”, so endet der Post, “sind ein oder zwei Server.”

Wer nicht von Microsoft auf Google umsteigen will: Die nächste Office Version für den Mac soll Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Externe Links

Weitere Themen: Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Picasa, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz