Neun Updates für Google+: Hangouts jetzt auch auf dem Handy

Holger Eilhard
7

Mit Google+ hat der Suchmaschinenriese vor knapp drei Monaten einen neuen Versuch gestartet ein eigenes Soziales Netzwerk zu etablieren. Nachdem man seitdem bereits 91 Features überarbeitet hat, macht Google heute die 100 voll.

Neun Updates für Google+: Hangouts jetzt auch auf dem Handy

Viele der neuen Funktionen betreffen die Hangout-Funktion, von denen einige speziell für Android-Nutzer interessant sein dürften. So können die Videokonferenzen nun auch vom Handy aus genutzt werden. Das entsprechende Update der Google+-App ist bereits im Android Market zu finden.

Der nur in den Apps für Android und iOS verfügbare Nachrichtendienst heißt jetzt nicht mehr Huddle, sondern wurde einfach in Messenger umbenannt. Diese Funktion ist aber weiterhin nicht im Web verfügbar, sondern nur in den beiden Apps. Nach dem Facebook Messenger haben wir also jetzt den Google+ Messenger.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit Hangouts aufzunehmen und an beliebig viele Zuschauer zu streamen. Google nennt das Feature “Hangouts On Air”. Das Limit der aktiven Teilnehmer bleibt aber weiterhin aktiv. Das bedeutet konkret: Bis zu 10 aktive Teilnehmer und eine unbegrenzte Zahl an öffentlichen Zuschauern. Google will das neue Feature selbst ausprobieren und am Abend des 21. September ein Hangout mit will.i.am live streamen.

Innerhalb aktiver Hangouts kann nun der aktuelle Bildschirminhalt geteilt werden. Des Weiteren kann ab sofort auch Google Docs innerhalb einer Konferenz genutzt oder mit Hilfe des “Sketchpad” Zeichnungen erstellt werden. Hangouts können nun einen spezifischen Namen bekommen, damit jeder Teilnehmer direkt weiß, worum’s gerade geht.

Für Entwickler dürfte nach dem Launch der Google+ API auch die Hangout API sein, wodurch sich die Konferenzen beliebig erweitern lassen. Weitere Informationen zur API gibt es im Google+ platform blog.

Weniger überraschend, sondern vielmehr dringend notwendig, ist die ab sofort verfügbare Suche. Halleluja! Die Suchfunktion umfasst Personen, öffentliche Posts aber auch Meldungen, die man selbst nur einem limitierten Publikum mitgeteilt hat.

Last but not least, kann Google+ ab sofort auch ohne Einladung von jedem genutzt werden. Benutzer eines Google Apps Accounts gucken aber weiterhin in die Röhre und müssen sich mit einem alternativen Account anmelden.

Hier geht’s zum Download der Google+-App für Android:

Weitere Themen: Google Hangouts, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Google

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });