Schlechte Google-Zahlen wohl auch auf Apples Patentkrieg zurückzuführen

von

Google gab gestern – versehentlich zu früh – das jüngste Quartalsergebnis bekannt, die Zahlen enttäuschten, der Aktienkurs stürzte ab. Das mag beim Konkurrenten Apple für Schadenfreude gesorgt haben – doch auch darüber hinaus könnte es eine Verbindung in Form des Patentkriegs gegen Android geben.

Schlechte Google-Zahlen wohl auch auf Apples Patentkrieg zurückzuführen

Sowohl der Google-Umsatz als auch der Gewinn lag unter den Werten, die sich die Börse erhofft hatte: Während Google den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr weniger deutlich als erhofft – um 45 Prozent auf 14,10 Milliarden US-Dollar – steigern konnte, ging der Gewinn sogar von 2,73 Milliarden Dollar auf 2,18 Milliarden Dollar zurück. Für den recht heftigen Aktienkurs-Absturz um rund 8 Prozent sorgte auch die Tatsache, dass Google die Zahlen versehentlich vor Börsenschluss veröffentlichte.

Der Fortune-/Apple-2.0-Blogger Philip Elmer-Dewitt fragt sich, ob ein Zusammenhang zum Patentkrieg besteht, den Apple gegen Google und Hersteller von Android-Smartphones führt – und verweist auf die Übernahme von Motorola Mobility durch Google.

Viele Beobachter glauben, dass Google die Mobil-Sparte von Motorola auch mit dem Ziel übernommen hat, Inhaber des geistigen Eigentums des Handy- und Tablet-Herstellers zu werden. Mit diesem, so die vermutete Hoffnung, könnte sich Google breiter aufstellen, um sich selbst und vor allem auch den Herstellern der Android-Geräte eine bessere Verteidigungsposition im Patentkrieg zu geben.

Ob diese Strategie letztendlich aufgehen wird, muss sich noch zeigen. Jedenfalls hat Motorola Mobility für Google bisher sehr große Kosten beschert, die auch für den Gewinnrückgang verantwortlich sein dürften: Motorola Mobilitys operativer Verlust lag im letzten Quartal bei 527 Millionen Dollar, im zweiten Quartal dieses Jahres, als Google die Übernahme abschloss, waren es 233 Millionen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Google

  • von Jens Herforth

    In Mountain View hängt man sich mächtig in die Seile. Der Play Store mit der Version 3.9.16 zeigt in den tiefen des Quellcodes ein paar ganz interessante Zeilen zum Thema “Wunschliste, Malware und Multi-User Unterstützung”. Sieht so aus, als bereit man sich...

Weitere Themen: Android One, Project Tango, Nexus 10 FHD (2013), Nexus 5, Motorola X Phone, Google Play Geschenkkarten, Google Chromebook Pixel, Google Smartwatch, Google Nexus 10, Motorola


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz