Verstößt Android gegen das europäische Wettbewerbsgesetz?

Kamal Nicholas
9

Googles mobiles Betriebssystem ist bereits im April ins Kreuzfeuer der europäischen Wettbewerbshüter geraten, nun untersuchen die EU-Kartellwächter erneut, ob das Geschäftsmodell hinter Android in Ordnung ist.

Verstößt Android gegen das europäische Wettbewerbsgesetz?

 Bei der Prüfung durch die EU-Kartellwächter geht es vor allem um die Frage, ob bei Google mit Android alles mit rechten Dingen zugeht oder ob Google die eigenen Android-Geräte unter Wert anbietet und verkauft, um so die Konkurrenz (also Anbieter von anderen Betriebssystemen für Mobilfunkgeräte) daran zu hindern, deren Angebot auf dem Markt einzuführen.

Neben anderen Wettbewerbern seine es auch Nokia und Microsoft gewesen, die sich bei der EU über den vermeintlichen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht seitens Google beschwert. Vor allem Microsoft macht sich hier gegen mögliche „Wettbewerbsverzerrung“ seitens Google bemerkbar.

Es könnte natürlich durchaus schwer werden, das Argument „unter Wert“ tatsächlich anzubringen, immerhin ist Android als offenes Betriebssystem kostenlos und frei nutzbar, auch für die Gerätehersteller.

Dennoch: Die EU untersucht den Fall und untersucht dazu auch ein Dokument (ein 23-seitiger Fragebogen), in dem verschiedene Wettbewerber nach ihrer Meinung über Google und deren Android-Geschäftsmodell gefragt wurden. Einen offiziellen Verstoß von Google gibt es bisher noch nicht, wir sind auf jeden Fall gespannt, was sich da noch tut.

Quellen: APA/dpa, cnet

Weitere Themen: Android, Google I/O 2016, Google I/O 2015, Google I/O 2014: Termin und Ort der Entwicklerkonferenz stehen fest, Google Chrome 64-Bit, Google Chrome, Google Earth, Google Earth Pro, Chromecast App für Windows, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz