Hewlett-Packard übernimmt Palm für 1,2 Milliarden Dollar

Florian Matthey
14

Der PC-Hersteller Hewlett-Packard übernimmt den Pre- und Pixi-Macher Palm. Der Deal, den sich HP 1,2 Milliarden US-Dollar kosten lässt, erweitert das HP-Portfolio um die Smartphones des früheren PDA-Herstellers. Shane Robison, Chef-Strategist für Technologie bei HP, erklärt gegenüber Forbes jedoch, dass der wichtigste Aspekt der Übernahme Palms Web OS sei: Mit Hilfe des Betriebssystems kann HP nun viele verschiedene Geräte ans Internet anbinden.

Weitere Themen: HP Palm

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz