Nokia 3, 5, 6 und 3310: Release frühstens im Mai

Rafael Thiel

Mit einer Reihe neuer Smartphones feierte Nokia kürzlich ein nominelles Comeback. Bislang sind die Geräte aber nur vorbestellbar – und dabei wird es wohl noch eine Weile bleiben.

5.173
Nokia 3, 5 und 6 im Hands-On

Der Mobile World Congress dient Herstellern jedes Jahr als Plattform für medienwirksame Produktvorstellungen. Diese Bühne ist offenbar so verlockend, dass dort bisweilen Geräte schon Monate vor Release präsentiert werden. Das war dieses Jahr etwa bei Sony der Fall, dessen Xperia XZ Premium erst im Juni erscheint. Und das ist augenscheinlich auch bei Nokia der Fall.

Nokia-Smartphones erscheinen erst im Sommer

Mittlerweile dürfte es verbreitet sein, dass das für das Nokia 3, 5, 6 und 3310 verantwortliche „Nokia“ nicht jenes ist, das zu Beginn des Millenniums noch Pionierarbeit auf dem Mobilfunkmarkt leistete. Im vergangenen Jahr hat sich HMD Global, eine Neugründung von Nokia-Veteranen mit dem chinesischen Auftragsfertiger Foxconn als Geldgeber, der Markenrechte angenommen. Ein Mitarbeiter eben jenes HMD Global äußerte sich nun zum Release der neuen Nokia-Smartphones.

Laut Tomislav Himbele, Head of Marketing für Osteuropa, ist mit allen Modellen nicht vor der zweiten Hälfte des zweiten Quartals zu rechnen. Dementsprechend dürften Vorbesteller ihre Geräte frühstens Mitte Mai erhalten. Zudem könnten die Preise innerhalb Europas ob der unterschiedlichen Steuersätze variieren.

Nokia N8 und Nokia 9 im Konzept: Diese Smartphones sahen wir (leider) nicht auf dem MWC GIGA Bilderstrecke Nokia N8 und Nokia 9 im Konzept: Diese Smartphones sahen wir (leider) nicht auf dem MWC

Preise der Nokia-Modelle nicht in Stein gemeißelt

Im Zuge der Präsentation kommunizierte HMD Global eine unverbindliche Preisempfehlung von 139 Euro für das Nokia 3 (Hands-On), das wohl vornehmlich auf Einsteiger abzielt. Für 189 Euro gibt es bereits das Nokia 5 (Hands-On), das sich hauptsächlich durch ein elegantes Design profiliert. Das leistungsstärkste Modell ist derweil das Nokia 6 (Hands-On), das mit 299 Euro zu Buche schlagen soll. Außerdem gibt es noch das ikonische Nokia 3310 (2017, Hands-On), dessen Nostalgiefaktor immerhin 49 Euro wert ist – dass es sich bei jedoch um eine reine Marketingaktion handelt, sollte jedem klar sein.

Quelle: BugTV via Phone Arena

Weitere Themen: Nokia 6, Nokia 3310 (2017), Nokia 5, Nokia 3, HMD Global

Neue Artikel von GIGA ANDROID