Bislang hat sich HMD Global auf die Einsteiger- und Mittelklasse konzentriert. Mit dem Nokia 8 will der Konzern nun aber die Android-Oberklasse angreifen. Ein erstes Bild zeigt jetzt das Flaggschiff in voller Pracht – und enthüllt eine Dual-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik. 

Nokia 8: Das ist das neue Flaggschiff mit Carl-Zeiss-Dual-Kamera

Erneut ist es Industrie-Insider Evan Blass, der den Herstellern in ihre Suppe spuckt und Bildmaterial zu bislang noch unveröffentlichten Smartphones enthüllt. Auf Twitter hat Blass das Pressebild des Nokia 8 und damit des neuen Spitzenmodells von HMD Global öffentlich gemacht.

Optisch orientiert sich das Nokia 8 an der bisherigen Designlinie von HMD Global, die etwa auch beim Nokia 3 und Nokia 6 zum Einsatz kommt. Hier geht der finnisch-chinesische Konzern offensichtlich keine Experimente ein und serviert seinen Nutzern bewährte Kost.

Wie bereits beim Nokia 5 und Nokia 6 setzt HMD Global auf einen physischen Homebutton, der von zwei kapazitiven Tasten für die Zurück-Funktion und die zuletzt geöffneten Anwendungen flankiert wird. In der zentralen Taste dürfte sich zudem ein Fingerabdrucksensor verstecken.

Interessanter ist aber die Rückseite des Nokia 8. Hier spielt der vertikal angebrachte Bildsensor die Hauptrolle, der gleich zwei Kameralinsen behaust. Auch das Nokia 8 springt offenbar auf den Dual-Kamera-Trend der jüngeren Zeit auf. Die Optik wird vom deutschen Kameraspezialisten Zeiss bereitgestellt, wie sich am Firmenschriftzug des Traditionsherstellers unschwer erkennen lässt. Die Zusammenarbeit kommt wenig überraschend, immerhin haben beide Unternehmen erst vor wenigen Wochen eine langjährige Partnerschaft verkündet.

Nokia 3, 5 und 6 im Hands-On
52.577 Aufrufe

Nokia 8 mit Snapdragon 835 und 4 GB RAM

Auf technischer Seite soll das Nokia 8 letzten Gerüchten zufolge unter anderem ein 5,3-Zoll-Display mit der WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln besitzen. Unter der Haube wird der Snapdragon 835 erwartet, der entweder von 4 GB oder sogar 6 GB RAM unterstützt wird. Die zuvor erwähnten Dual-Kameras sollen jeweils mit 13 MP auflösen.

Weiterhin unklar ist derweil, wann das Nokia 8 offiziell vorgestellt wird. Die nächste Gelegenheit würde sich im Rahmen der IFA 2017 bieten, die Anfang September in Berlin stattfindet. Laut einem skandinavischen Einzelhändler soll das neue Nokia-Flaggschiff aber bereits ab 31. Juli erhältlich sein – zum vergleichsweise günstigen Preis von 589 Euro.

Sollte sich der Preis tatsächlich bewahrheiten, würde das Nokia 8 die etablierte Android-Konkurrenz zum Teil deutlich unterbieten. Wir dürfen gespannt sein!

Quelle: TwitterVentureBeat 

* gesponsorter Link