</a Apple
expandiert in Cupertino. Der Mac-, iPhone und iPad-Hersteller hat ein früheres Gelände von Hewlett-Packard gekauft, das an ein 2006 erworbenes Grundstück angrenzt. Apple wird somit 98 Joch mehr Platz haben – rund 400.000 Quadratmeter.

Laut Mercury News wird Apple die Größe seines Campus so ungefähr verdoppeln und der größte Landeigentümer der Stadt werden. HP hielt die an Apple verkaufte Fläche über Jahrzehnte, möchte jetzt aber seine Verwaltung im kalifornischen Palo Alto konzentrieren. Die Identität des Käufers kommt für den Analysten Tim Bajarin von Creative Strategies nicht überraschend: Apple sei eines der Unternehmen im Silicon Valley, das neue Mitarbeiter einstelle. Für diese brauche es Platz.

HP wollte den Käufer zunächst nicht benennen, ein Apple-Sprecher hat den Deal jetzt aber bestätigt. Details zum Kaufpreis gibt es nicht. Immobilienexperten der Stadt schätzen aber, dass HP mindestens 300 Millionen US-Dollar verlangt haben dürfte.

* gesponsorter Link