HP arbeitet an flexiblem E-Ink-Display

Florian Matthey
2

Auf der MobileBeat-Konferenz in San Francisco hat Hewlett-Packards Vizepräsident einen Ausblick in die Zukunft der Display-Technologie gegeben. Ein flexibles, biegbares Display könnte in Zukunft in HP- oder Palm-Geräten mitsamt stromsparender E-Ink-Technologie zum Einsatz kommen.

E-Ink erlaubt es einem Display, ein Bild auch dann anzuzeigen, wenn die einzelnen Pixel nicht dauerhaft unter Strom stehen – das Display “merkt” sich das Bild, ohne weiterhin Strom beziehen zu müssen. Die Displays arbeiten allerdings heute im Vergleich zu LCDs noch mit einer vergleichsweise langen Reaktionszeit.

Das flexible Display von HP soll wiederum schnell genug arbeiten können, um auch Videos anzuzeigen. Laut McKinney soll die Technologie ganz neue Einsatzmöglichkeiten für HP- und Palm-Geräte bieten. Wann es soweit sein wird, konnte er aber noch nicht verraten.

Weitere Themen: HP Pavilion x2 10, HP Spectre 13 2016, HP Elite x3, HP Elitebook Folio G1, HP Envy Note 8, HP Spectre x2 12, HP Spectre 13 x360, HP LaserJet 1022, HP Deskjet 1280, HP

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz