HP Omni Pro 110 - Günstiger All-in-One-PC

Tino

All-in-One-PCs oder AIO, wie es abgekürzt heißt, sind einer der wichtigsten Trends bei Computern. Der deutsche Acer-Chef Stefan Engel hat in seiner Keynote zur CeBIT prognostiziert, dass bis zum Jahr 2015 50% aller Desktop-PCs AIOs sein werden. HP hat jetzt mit dem Omni Pro 110 einen besonders günstigen All-in-One vorgestellt.

HP Omni Pro 110 - Günstiger All-in-One-PC

Der in erster Linie als Büro-Rechner gedachte Computer hat ein 20″ großes mattes Display, den Intel G41 Express Chipsatz, eine bis zu 1 TB große und 7200 U/min schnelle Festplatte und 4 GB RAM. Je nach persönlichen Vorlieben bzw. finanziellen Möglichkeiten kann HPs Omni Pro mit einem Intel Celeron Dual-Core, einem Pentium Dual-Core oder einem Core 2 Duo-Prozessor geordert werden, auch beim Betriebssystem kann zwischen verschiedenen Windows 7-Varianten bis hin zu RedFlag Linux oder Free DOS gewählt werden. Intel liefert auch den Grafik-Chipsatz Media Accelerator X4500. Da AIO-Rechner komplett geliefert werden, sind auch Webcam, Lautsprecher und Mikrofon bereits im Gehäuse verbaut, Tastatur und Maus werden ebenfalls mitgeliefert. Auch für einen DVD-Brenner hat der Platz noch gereicht. HPs Omni Pro benötigt auf dem Schreibtisch ca. 41 x 51 x 22 cm und wiegt 7,6 kg.

Auf HPs Website wird für den Omni Pro noch kein Preis genannt, Engadget hat aber schon erfahren, wie teuer der Spaß wird. Ab 639 US-Dollar ist man in den USA dabei. Wann HPs AIO-PCs in den Handel kommen, hat Hewlett-Packard noch nicht verraten, auf HPs Website wird aber ein baldiger Start versprochen.

Quelle: winload

Weitere Themen: HP Pavilion x2 10, HP Spectre 13 2016, HP Elite x3, HP Elitebook Folio G1, HP Envy Note 8, HP Spectre x2 12, HP Spectre 13 x360, HP LaserJet 1022, HP Deskjet 1280, HP

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz