HP stellt angeblich Arbeit an Tablet ein

Thomas J. Weiss
14

Microsoft CEO Steve Ballmer ist Apple auf der CES im vergangenen Januar zunächst zwar zuvorgekommen, das von ihm vorgestellt HP-Tablet auf Windows 7-Basis sorgte in den Medien noch vor dem iPad für einige Aufmerksamkeit. Die Markteinführung des Apple-Tablets aber scheint dem Gerät dann doch die Existenzgrundlage entzogen zu haben: Nun, berichtet TechCrunch, habe HP die Entwicklung eingestellt, wohl aus Unzufriedenheit mit Windows 7 und den dafür vorgesehenen Intel-Prozessoren.

TechCrunch vermutet, dass HP für die Entwicklung kommender mobiler Geräte auf Intel-Prozessoren verzichten werde, weil sie zu viel Energie benötigen. Dies alleine schließe Windows 7 als Betriebssystem bereits aus.

Zu Beginn dieser Woche hat HP angekündigt Palm aufzukaufen, das WebOS der aktuellen Pre-Modelle könnte das zukünftige System der Wahl werden. Sich mit einem dritten System gegen die aufkommende Dominanz des Zweigespannes iPhone OS und Google Android / Chrome zu behaupten, dürfte allerdings auch für einen großen und solventen Hersteller eine schwierige und riskante Aufgabe sein.


Externe Links

Weitere Themen: Tablet, HP Pavilion x2 10, HP Spectre 13 2016, HP Elite x3, HP Elitebook Folio G1, HP Envy Note 8, HP Spectre x2 12, HP Spectre 13 x360, HP LaserJet 1200, HP