Der Tag in Droidland (Montag, 02.05.2011)

Daniel Kuhn
14

Die Einleitung fällt heute ins Wasser. Buchstäblich. Der Himmel ist grau, es ist kalt und es regnet. Zur Aufheiterung könnte ich höchstens die besten Kalauer zum Thema Bin Laden aus der Technikwelt anbieten: Osama wurde mit Hilfe seines iPhones aufgespürt und Bin Laden hätte besser nicht seine richtige Adresse beim PlayStation Network angeben sollen. So, genug gelacht für heute. Kommen wir jetzt zur Tageszusammenfassung.

Software-Meldungen

Die neue Google Talk-Version mit Videochat ist offiziell nur für Geräte mit der neuen Android-Version 2.3.4 verfügbar. Wer aber bereits Gingerbread auf seinem Smartphone hat und auch Root-Rechte besitzt, darf eine inoffizielle Portierung jetzt auch ausprobieren.

Die finale Version des Gingerbread-Updates für das HTC Desire HD ist aufgetaucht. Wer ein gerootetes Gerät hat kann sie bereits ausprobieren, alle anderen können sich freuen, dass es jetzt wirklich nicht mehr lange dauern kann.

Noch ein Gingerbread-Update ist aufgetaucht, diesmal für das LG G2X, den amerikanischen Bruder vom LG Optimus Speed. Es soll viele erwartete Verbesserungen mit sich bringen, allerdings glauben wir nicht, dass es sich um die finale Version handelt, da alles noch zu sehr nach Stock-Android aussieht. LG wird sicher noch den eignen Launcher anpassen. Aber als Grundlage für Custom ROMs wäre das doch schon mal sehr brauchbar.

Im XDA Developers-Forum gibt es immer mehr Projekte, die an Portierungen der HTCs Sense-Oberfläche auf andere, nicht HTC-Geräte arbeiten. Das nächste Gerät, das von Entwicklern ins Visier genommen wurde: Das 7 Zoll Samsung Galaxy Tab. Als Grundlage soll das kürzlich geleakte HTC Flyer-ROM dienen. Für mich macht das allerdings (Vorsicht: schlechter Wortwitz) wenig Sinn.

Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co. GIGA Bilderstrecke Rückblick: Die ersten Android-Smartphones von Samsung, LG, Huawei und Co.

Hardware-Meldungen

Es gab Anfang März bereits die Meldung, dass noch weitere Motorola Smartphones mit der WebTop-App ausgestattet werden sollen. Darauf hatten wir geschlussfolgert, dass entsprechend auch mehr Smartphones mit einem Lapdock-Anschluss ausgerüstet werden müssten. Und wir hatten Recht. Motorola hat jetzt bestätigt, dass das Atrix 4G nicht das einzige Lapdock-kompatible Gerät des Herstellers bleiben wird.

Apropos Lapdock: Der Preis für diese durchaus interessante Dockingstation wird in den USA um 100 Dollar gesenkt. Dadurch wird das ganze natürlich noch mal ein ganzes Stück interessanter und wir hoffen, dass der Preis hierzulande ebenfalls angeglichen wird.

AMD soll laut Gerüchten auch planen in den massiv wachsenden Prozessormarkt für mobile Geräte einzusteigen. Jetzt hat ein Unternehmenssprecher zwar bekannt gegeben, dass keine ARM Lizenzen gekauft werden, aber das muss ja nicht gleich das Ende für Android-Geräte mit AMD-Chipsatz bedeuten. Intel arbeitet schließlich auch an einem x86-Treiber für Android.

Langsam nimmt das HTC Doubleshot etwas konkretere Formen an. Es wird sich wohl um das neue T-Mobile myTouch 4G Slide handeln und dementsprechend vorerst dem amerikanischen Markt vorbehalten bleiben. Oder?

Viewsonic Fanboys aufgepasst: Die Aktion, dass man das Viewpad bei Nichtgefallen an den Hersteller zurückschicken kann und den Kaufpreis erstattet bekommt, wurde bis zum 31. Mai verlängert.

In den USA gehen konkurrierende Unternehmen deutlich offensiver miteinander um, als es bei uns denkbar wäre. Während das 4G-Netz von Verizon am Wochenende ausgefallen ist, hat T-Mobile über Twitter aufgelistet, was in dieser Zeit alles über das eigene Netz runtergeladen wurde. Nicht gerade die feine englische Art…

Weitere Themen: HTC Event im Live-Ticker auf GIGA, HTC One A9s, HTC 10, HTC Desire 530, HTC Desire 825, HTC Desire 626, HTC One A9, HTC One ME, HTC One M9 Plus, HTC

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz