HTC Endeavor/Supreme: Specs bestätigt, Firmware aufgetaucht

Frank Ritter
8

Das bereits seit Wochen als HTC Edge durch die Blogs kursierende neue Flaggschiff der Taiwaner wird entweder HTC Endeavor oder Supreme heißen. Die finalen Spezifikationen des Tegra 3-Phones sind nun erneut bestätigt worden, außerdem ist ein RUU-File mit der Firmware aufgetaucht.

HTC Endeavor/Supreme: Specs bestätigt, Firmware aufgetaucht

Paul O’Brien von Modaco hat von einem Tippgeber neue Informationen erhalten, die die bereits im Vorfeld kursierenden Spezifikationen zu bestätigen scheinen. So wird das HTC Endeavor über einen Tegra 3-Quadcore-Chipsatz mit jeweils 1,5 GHz Takt verfügen, 1 GB RAM sowie ein 4,7 Zoll-Display in HD-Auflösung (1280 x 720) besitzen. Das Smartphone ist, zumindest in den bereits geleakten Versionen, nicht LTE-fähig, sondern besitzt nur ein HSPA+-Quadband-Modem. Software-seitig ist natürlich auch die klangerweiternde beats audio-Technik wieder dabei, ansonsten kommen Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ und die neueste HTC Sense-Iteration mit der Versionsnummer 4.0 zum Einsatz. Wie HTC Sense 4.0 aussieht, kann man in diesem geleakten Video vom kleineren Bruder HTC Ville sehen.

Gestern am späten Abend postete zudem der dänischer XDA-Nutzer capychimp ein RUU-File, das die komplette Firmware des Endeavor in einer Testversion enthält. Anders als bei früheren Leaks dürfte es jedoch schwierig werden, die Firmware für andere HTC-Smartphones zu portieren. Hindernisse sind einerseits der Chipsatz, der nicht wie sonst von Qualcomm kommt und die bislang lediglich im amerikanischen HTC Rezound verwendete HD-Auflösung.

Ob das Gerät nun Supreme oder Endeavour heißen wird, wissen wir nicht final. Für Supreme spricht, dass Endeavor im britischen Englisch Endeavour geschrieben wird und es somit eine international einheitliche Schreibweise durchzusetzen schwierig wäre. Andererseits steht im Dateinamen des RUU-Files Endeavor, und nicht Supreme. Außerdem besitzt das Wort Endeavour interessante historische Bezüge: Es bedeutet „Bemühung“, „Anstrengung“ und war der Name eines NASA-Space Shuttles, das zwischen 1991 und 2011 seinen Dienst verrichtete. Die Raumfähre war wiederum benannt nach einem Schiff, mit dem Seefahrer James Cook im 18. Jahrhundert Forschungsreisen übernahm. Nachdem Cook das Schiff abgab, wurde es in „Lord Sandwich“ umbenannt, was ein netter Querverweis zu Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ wäre.

So oder so – in zwei Wochen dürften die Spekulationen enden. Denn dann wird das Gerät wohl vorgestellt – auf dem MWC 2012, wo wir vor Ort sind und euch natürlich mit einem Hands-on versorgen werden.

Quellen: MoDaCo [via Android Central], XDA [via Land of Droid]

Weitere Themen: HTC Event im Live-Ticker auf GIGA, HTC Desire 530: Release, technische Daten, Preis und Bilder, HTC Desire 825: Release, technische Daten, Preis und Bilder, HTC Desire 626, HTC One A9: Release, technische Daten, Bilder und Videos, HTC One ME, HTC One M9 Plus: WQHD-Variante mit Fingerabdrucksensor und MediaTek-Chip, HTC One M8s: Neuauflage des 2014er-Topmodells, HTC Desire 626 G Dual SIM, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz