HTC könnte Mobilfunksparte bereits 2017 verkaufen

Peter Hryciuk
10

HTC hat in den letzten Quartalen ordentliche Verluste im Smartphone-Geschäft eingefahren und könnte nun mit einem Verkauf die Reißleine ziehen. Bereits 2017 könnte die Trennung von der Mobilfunksparte vollzogen werden.

HTC könnte Mobilfunksparte bereits 2017 verkaufen

HTC vor Verkauf der Mobilfunksparte?

Bereits 2013 kamen Gerüchte über einen Verkauf des Unternehmens auf, die HTC damals energisch zurückgewiesen hat. Stattdessen wollte man sich auf Innovationen konzentrieren und so den Markt wieder aufmischen. Geklappt hat das bis heute leider nicht. Auch haben die in den letzten Jahren veröffentlichten HTC-Smartphones keine Begeisterungsstürme ausgelöst. Das hat sich natürlich auch in den Quartalsberichten deutlich gezeigt.

Jüngsten Gerüchten zufolge soll HTC nun aber den Verkauf der Mobilfunksparte und damit nur des Smartphone-Geschäfts planen. Das Unternehmen habe bei immer größer werdender Konkurrenz Schwierigkeiten im Smartphone-Geschäft zu bestehen, heißt es. Nun versuche man die Mobilfunksparte zu verkaufen, ohne dass man zuvor komplett bankrott geht. Bereits im Frühjahr 2017 könnte Cher Wang, Mitgründerin und mittlerweile Firmenchefin von HTC, den Verkauf durchführen – so der Bericht.

HTC U11 in Solar Red: Sorry Apple, aber das ist jetzt das schönste rote Smartphone

HTC dementiert die Gerüchte zum Verkauf

HTC-10-liegend-Front

Gegenüber den taiwanischen Medien soll HTC die Gerüchte zwar dementiert haben, doch dahinter wird nur der Versuch gesehen, schlechte Presse über die finanzielle Situation des Unternehmens zu vermeiden. Ein Geheimnis sind die Geschäftszahlen von HTC aber auch nicht. Allerdings ist bislang nichts über einen möglichen Käufer bekannt.

Wie genau der Verkauf der Mobilfunksparte von HTC ausfallen könnte, ist noch nicht bekannt und schwer abzuschätzen. Ein anderer Hersteller könnte sich die bekannte Marke und Namensrechte sichern und eigene Smartphones unter dem HTC-Branding verkaufen. HTC könnte sich hingegen voll und ganz dem VR-Geschäft widmen und dort neue Erfolge in dem aufstrebenden Bereich anpeilen.

Quelle: mydrivers via mobipickerphandroid

37.339
HTC 10: Erster Eindruck und Hands-On

Hat dir "HTC könnte Mobilfunksparte bereits 2017 verkaufen" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: HTC Event im Live-Ticker auf GIGA, HTC U11, HTC One A9s, HTC 10, HTC Desire 530, HTC Desire 825, HTC Desire 626, HTC One A9, HTC One ME, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID