Smartphone von HTC und Facebook soll 2013 kommen

von

Wie die Seite Bloomberg berichtet, machen HTC und Facebook derzeit gemeinsame Sachen, um 2013 ein gemeinsames Smartphone zu entwickeln. 

Smartphone von HTC und Facebook soll 2013 kommen

Nach den letzten Negativ-Schlagzeilen über HTC gibt es nun also mal wieder ein wenig positivere Nachrichten über das taiwanesische Unternehmen zu verbreiten. Wie Bloomberg mitteilt, arbeiten Facebook und HTC gerade eifrig gemeinsam daran, im kommenden Jahr ein Smartphone zu präsentieren, das vor allem die Generation „social media“ stärker ansprechen soll.

Ursprünglich war geplant, das HTC-Facebook-Smartphone bereits Ende dieses Jahres zu präsentieren, aber da HTC scheinbar ein wenig mehr Zeit braucht, um an anderen Produkten zu arbeiten (und vielleicht die Wogen der gegenwärtigen Entwicklung zu glätten?), wurde der Termin nun auf Mitte 2013 verschoben.

Warum ein Facebook-Phone?

Facebook hat mittlerweile mehr als 900 Millionen Nutzer. Mehr als die Hälfte dieser Kundschaft greift mittels eines Mobilfunkgerätes auf das soziale Netzwerk zu. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr zwar 3,15 Milliarden Dollar durch Werbung eingenommen, davon stammt allerdings nichts von mobiler Werbung. Mit einem eigenen Facebook-Smartphone und dem dazugehörigen integrierten Dienst könnte Marc Zuckerberg aber dann ein besseres Argument zur Hand haben, um Investoren zu besänftigen und Ihnen gute Geschäfte anzubieten.

Im gleichen Zuge teilt Facebook außerdem auch mit, dass ein modifiziertes Betriebssystem für das Gerät in Entwicklung ist (ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich dabei um eine Android-Version handeln wird) und dass ein paar ehemalige Apple-Programmierer daran säßen, die iPhone-App zu verbessern. Interessant fände ich ja heraus zu finden, wie sehr HTC von diesem Geschäft profitiert.

Ich muss persönlich zugeben, dass ich wirklich keinen Vorteil in einem solchen Facebook-Smartphone sehe, aber generell geht es da wahrscheinlich auch eher weniger darum, etwas nur für die Kundschaft zu machen, als eben wie erwähnt Investoren zu beglücken. Und wenn Marc Zuckerberg mit seinem Unternehmen für die Kosten aufkommen muss, die durch die gegenwärtige Sammelklage zusammen kommt, kann Facebook das Geld auch wirklich gebrauchen.

 

Quelle: Bloomberg via SmartDroid

 

Weitere Themen: , HTC Desire 310, Magic (HTC), Desire Z (HTC), Tattoo (HTC), Hero ( Android 2.1 ) (HTC), Hero (HTC), Desire (HTC), Legend (HTC),


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz